Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Sänger für Weihnachtsoratorium auf Helgoland gesucht
Nachrichten Kultur Region Sänger für Weihnachtsoratorium auf Helgoland gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 13.03.2019
Der Felsen "Lange Anna" auf der Nordseeinsel Helgoland. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Hannover

Weichnachten alle Jahre wieder dasselbe Programm? Die Singakademie Niedersachsen hat eine ungewöhnliche Alternative für alle Chorsänger im Angebot: „Weihnachtsoratorium auf Helgoland“ heißt ein winterliches Musikprojekt zwischen den Jahren, zu dem die Singakademie mit Sitz in Bockenem interessierte Sänger aus dem norddeutschen Raum einlädt. Gemeinsam will man Bach ans Meer bringen.

Proben und Robben beobachten

Vom 28. bis 30.Dezember 2019 trifft man sich dafür auf Deutschlands einziger Hochseeinsel, um die Kantaten 1-3 des Meisterwerks von Johann Sebastian Bach am 29. Dezember in der Nordseehalle aufzuführen. Und das in einer spannenden neuen Art. Für den Chor und die Solisten sind es durchgängig die vertrauten Noten. Aber die Orchesterbegleitung übernimmt das Ensemble Westfälische Saxophoniker. Es unternimmt an einigen Stellen Jazzausflüge, um dann wieder zum Original von Bach zurückzukehren.

Neben dem musikalischen Erlebnis gibt es Angebote zur Dünenfahrt mit Robbenbeobachtung oder einer Bunkerführung.

Wer das populäre Werk gut beherrscht und sich fürs Mitmachen interessiert, kann sich an die Organisationsleitung der Singakademie Niedersachsen wenden: projektesan@gmail.com. Dort erfährt man die näheren Einzelheiten des Projektes. Direkt anmelden kann man sich hier.

Von Stefan Arndt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Theater Fensterzurstadt beginnt den öffentlichen Rechercheprozess „Volles Haus“

16.03.2019

In der Villa Seligmann hat die neue Saison unter neuer Leitung begonnen – mit einem großartigen Auftritt der deutsch-israelische Sopranistin Talia Or.

11.03.2019

An der Staatsoper Hamburg zeigt der russische Regisseur Kirill Serebrennikow in Verdis „Nabucco“ das Flüchtlingsdrama der Gegenwart. Bei der Premiere gab es viel Jubel – und zwischendurch empörte Unmutsrufe.

14.03.2019