Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Spielzeit Landerer & Company zeigen REVOLTE!
Nachrichten Kultur Spielzeit Landerer & Company zeigen REVOLTE!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 26.02.2016
Proben den Aufstand: Landerer & Company mit „REVOLTE!“. Quelle: Marcel Wogram
Anzeige
Hannover

Eine violette Schräge, darum weiße Stühle, die diese Schräge aufnehmen. Choreograf Felix Landerer gibt Impulse, korrigiert die Bewegungen der sieben jungen Profi-Tänzer, sie stammen aus China, England oder Spanien. „Wirklich ein tolles Team“, freut sich Landerer. Er ist in der hiesigen freien Tanzszene inzwischen fest verwurzelt und eng vernetzt. Seit vielen Jahren arbeitet er regelmäßig mit Commedia Futura in der Eisfabrik zusammen, er gastierte im vergangenen Jahr bei TANZtheater INTERNATIONAL, auf dem Faust-Gelände in Linden hat er nun erstmals einen eigenen Probenraum und ein eigenes Ensemble auf Zeit - mit finanzieller Unterstützung der Stadt, der Stiftung Niedersachsen, vom Land und der Kulturregion Hannover zunächst befristet bis 2017.

Mit seinen Tänzern probt Felix Landerer hier nun den Aufstand - als Tanztheater zum Thema Revolution, Aufbruch, Widerstand. Es geht um die Sehnsucht nach Veränderung. „Mit unserem Stück wollen wir die Zuschauer für ein wichtiges Thema sensibilisieren: Wann fangen wir an, gegen das Unrecht in unserer Gesellschaft zu rebellieren? Wann ist der Punkt erreicht, an dem sich Empörung in Engagement verwandelt?“ Landerer möchte Anstöße geben - über Emotionen, über Körpersprache, über Musik, die Christof Littmann für die Company entwickelt. Aber auch mit Worten. Der Schauspieler Christoph Linder übernimmt die Partitur aus Texten, die während der Arbeit entstehen. Vor dem Hintergrund bildmächtiger Projektionen formen Landerer & Company einen Tanz-Abend - passgenau für die Orangerie in Herrenhausen. „Wir haben dafür erstmals eine größere Bühne als sonst, das ist eine riesige Chance für die Company“. Dz

Uraufführung ist am 11. März, 20 Uhr, in der Orangerie Herrenhausen. Karten unter (0511) 16 84 12 22.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Spielzeit Das Anadigiding III: Die Welt von morgen - „Ich merke, ich werde alt“

Im Schauspielhaus geht Rainald Grebes Suche nach unserer Zukunft - dem Übergang von analog zu digital - in die letzte Runde. Wie könnte unsere Wirklichkeit im Jahr 2030 aussehen? Darüber sprach Tobias Rentzsch, der als Dramaturg die Produktion betreut, mit dem Autor.

26.02.2016
Spielzeit Theater für Niedersachsen - Der Couplet-Dichter

Das TfN zeigt die Operette Boccaccio im Theater am Aegi. Mit Uwe Tobias Hieronimi als Lambertuccio.

26.02.2016
Spielzeit Schauspiel Hannover: Stuhlpaten - „Theater soll nie aufhören!“

Mehr als 600 Stühle brauchen ein neues Polster. Seit November sucht das Schauspiel Hannover Stuhlpaten für das Schauspielhaus. Drei Stuhlpatinnen berichten in der „Spielzeit“, warum sie sich engagieren.

26.02.2016
Anzeige