Volltextsuche über das Angebot:

5°/ 1° Regenschauer

Navigation:
Theater
Schweiger-Film als Theaterstück
Im Theaterstück soll Schauspieler Karsten Speck die Rolle von Til Schweiger übernehmen.

Til Schweigers Kino-Hit „Honig im Kopf“ kommt auf die Theaterbühne. Geplant sind rund 200 Aufführungen bundesweit. Die Rechte hat sich der hannoversche Theaterveranstalter Florian Battermann gesichert.  

mehr
Theaterkollektiv

Nicht als Mann oder Frau geboren: Das hannoversche freie Theaterkollektiv Fräulein Wunder AG erzählt in der Faust-Warenannahme Persönliches über Intersexualität. Die Produktion spielt mit dem Voyeurismus und der Neugier des Publikums.

mehr
„Was ihr wollt“ am Schauspiel Hannover
Im Dickicht der Gefühle: Viola (Vanessa Loibl), Olivia (Lisa Natalie Arnold), Sebastian (Robert Zimmermann), Orsino (Oscar Olivo) – und Mathias Max Herrmann als Narr (von rechts).

Und noch ’ne Nummer: Das Schauspiel Hannover feiert Premiere mit „Was ihr wollt“ - und macht den Shakespeare-Klassiker zur Retro-Revue.

mehr
Berlin
Foto: Der Schauspieler Udo Samel schlüpft in die Rolle des Cornelius Gurlitt.

Das Stück basiert auf der realen Geschichte um den millionenschweren Münchner Kunstfund. Die Hauptrolle als Cornelius Gurlitt spielt Udo Samel.

mehr
Rainald Grebe an der Schaubühne
Foto: Der Musiker und Kabarettist Rainald Grebe.

Rainald Grebe inszeniert an der Berliner Schaubühne eine Westberliner Geschichtsstunde. Wer nicht viel über diese Zeit weiß, lernt dazu. Wer sie selbst erlebt hat, wird sich in manchen Erzählungen wiederfinden - und sich vielleicht auch an einen Geruch erinnern.

mehr
"Rusalka" an der Staatsoper
Zwischen Leben und Streben: Rusalka (Sara Eterno).

Leichen im Keller: Dietrich W. Hilsdorf inszeniert Antonin Dvoráks "Rusalka" an der Staatsoper Hannover, es ist die erste Premiere der Saison. Der Applaus im voll besetzten Saal war herzlich und ausdauernd.

mehr
Sechs Jahre nach dem Tod der Choreographin

Kann das Pina Bausch Tanztheater etwas anderes als Bauschs Choreographien? Ja, es kann. In Wuppertal betrat die Compagnie erstmals nach dem Tod der Legende tänzerisches Neuland.

mehr
Cumberlandsche Bühne
Zwei Männer in einem Boot: Philippe Goos (links), Mathias Spaan.

Soll das eine Grenze sein? Wenn ja: welche? Was trennt sie? Und warum führt sie hier mitten durchs Theater? „Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz auf der Cumberlandschen Bühne verwirrt das Publikum gekonnt.

mehr
Ein Blick hinter die Kulissen der Außenstelle des Staatstheaters

In dem langgestreckten Komplex in Nachbarschaft zum Abfallwirtschaftsbetrieb, zu Speditionen und Autowerkstätten hat sich eine eigene Welt etabliert: Die Welt des Theaters. HAZ.de hat der Außenstelle des Staatstheaters Hannover einen Besuch abgestattet.

Anzeige