23°/ 14° wolkig

Navigation:
Familienmusical

„Märchenmond“, ein Musical des Theaters für Niedersachsen, hat erfolgreich seine Hannover-Premiere gefeiert. In dem Fantasystück für Kinder ab sieben Jahre brilliert besonders Jens Krause, der den bösen Zauberer Boraas spielt.

mehr
Identitätstheater

Das Stücks „Invasion!“ von Jonas Hassen Khemiri wurde von der Iranerin Mina Salehpour auf der Bühne im Ballhof 2 inszeniert. In dem Stück geht es um Identität und Rollenspiel, um die Kraft von Namen und der Benennung von Dingen, um Identifikation und Abgrenzung, um Sprache und Macht.

mehr
Kabarett
Eckart von Hirschhausen bei seinem Auftritt in der ausverkauften AWD-Hall vor knapp 3000 gut gelaunten Besuchern.

Eckart von Hirschhausen ist promovierte Mediziner und der große Sanfte der deutschen Kabarettistenriege. Bei seinem Auftritt in der ausverkauften AWD-Hall vor knapp 3000 gut gelaunten Besuchern, sagt er gleich zu Beginn, was er vorhat: „Ich bin Arzt, ich möchte Sie gut behandeln.“ Und das tut er dann auch. Fast drei Stunden lang, ohne Zugabe.

mehr
Komödie
"Ganze Kerle!": Ein Märchen für Erwachsene zur Weihnachtszeit mit Beatrice Fago, Wolfgang Finck, Andreas Werth, Kay Szacknys, Rudolf Schlager und Wolfram Pfäffle.

Kerry Renard, die Autorin von „Ganze Kerle“, ist Kanadierin. Das Stück steht ganz in der Tradition der amerikanischen screwball comedy. Im Neuen Theater hat die Komödie nicht nur das weibliche Publikum begeistert.

mehr
Parodie

Das Theater an der Glocksee spielt eine Heinrich-von-Kleist-Novelle: „Die Marquise von O...“. Jeder, der sich diese unterhaltsame Farce im Theater an der Glocksee ansehen will, sollte sich zuvor über die Grundzüge und das Personal des Prosastücks informieren – um einen Anhaltspunkt für die Einordnung der Figuren und der Vorgänge zu haben.

mehr
Kabarett

Das Kabarettduo Herrchens Frauchen (die Hamburger Lisa Politt und Gunter Schmidt) gastierte mit ihrem Jubiläumsprogramm „War was?!“ vor rund 300 Zuhörern im hannoverschen Pavillon. Ein Ort, wo sie schon seit 25 Jahren regel­mäßig auftreten.

mehr
Sehr komisch, Frau Roboter!
Die Schauspieler Janko Kahle (von links), Sebastian Schindegger, Carolin Eichhorst und Susana Fernandes Genebra.

Mensch und Maschine, Machos und Macht: Am Samstagabend feierte Tom Kühnels neueste Inszenierung „Ab jetzt“ Premiere auf der Cumberlandschen Bühne. Das schwarze Komödie, geschrieben von Alan Ayckbourn, dem erfolgreichen Komödienautor aus London, sorgt für Lacher und Nachdenken im Publikum.

mehr
Pavillon Hannover
Die Science Busters bei ihrem Auftritt im Pavillon Hannover.

Die österreichisch Kabarettgruppe „Science Busters“ hat im Rahmen ihrer Deutschlandtournee im Pavillon Hannover gestoppt und ihr neustes Programm vorgestellt - mit mäßigem Erfolg.

mehr
Anzeige
Ein Blick hinter die Kulissen der Außenstelle des Staatstheaters

In dem langgestreckten Komplex in Nachbarschaft zum Abfallwirtschaftsbetrieb, zu Speditionen und Autowerkstätten hat sich eine eigene Welt etabliert: Die Welt des Theaters. HAZ.de hat der Außenstelle des Staatstheaters Hannover einen Besuch abgestattet.

Anzeige
„Geliebte Schwestern“
Foto: Freuen sich: Die Hauptdarsteller des FilmsHannah Herzsprung (2.v.r), Florian Stetter (r) und Henriette Confurius mit Regisseur Dominik Graf.

Die erste Hürde ist genommen: Das Kino-Epos „Die geliebten Schwestern“ von Dominik Graf ist deutscher Oscar-Anwärter. Der Film handelt von Friedrich Schillers Liebe zu zwei Frauen. mehr