28°/ 14° sonnig

Navigation:
Ballhof
Die „junge Oper" der Staatsoper Hannover spielte im Ballhof zum Auftakt das Stück „The Beggar’s Opera“.

Hannovers neu etablierte „junge Oper" zeigt zum Auftakt ein altes Stück ganz neu. Im Ballhof hat das junge Ensemble der Staatsoper „The Beggar’s Opera“ gespielt.

mehr
Opernhaus Hannover
Jan Sedelies veranstaltete den zweiten Poetry Slam in der Oper Hannover.

Sulaiman Masomi hat den zweiten Poetry Slam in der Oper Hannover gewonnen. Der Paderborner setzte sich als witzigster Poet gegen neun andere wortgewaltige Dichter durch.

mehr
Kabarett
Marlene Jaschke hat im ausverkauften Theater am Aegi den gesamten „Ring“ von Wagner erzählt: 16 Stunden in 100 Minuten. Die Kunstfigur begeisterte das Publikum.

Marlene Jaschke hat im ausverkauften Theater am Aegi den gesamten „Ring“ von Wagner erzählt: 16 Stunden in 100 Minuten. Die Kunstfigur, die die Schauspielerin Jutta Wübbe vor einem Vierteljahrhundert erfunden hat, begeisterte das Publikum.

mehr
Ballett
Ballett von Jörg Mannes an der Staatsoper Hannover: "Ein Sommernachtstraum". Helena (Keiko Nisugi) schwebend zwischen den Liebestollen Lysander (Denis Piza, links) und Demetrius (Marco Boschetti).

Jörg Mannes und sein Staatsballett haben am Wochenende im hannoverschen Opernhaus, bei der Premiere von „Ein Sommernachtstraum“ das Publikum begeistert.

mehr
Operette
Der Studienbereich Gesang und Oper der hannoverschen Musikhochschule widmet sich im Wintersemester der Operette: Offenbach-Einakter „Daphnis und Chloe“ und „Ein Ehemann vor der Tür“.

Der Studienbereich Gesang und Oper der hannoverschen Musikhochschule widmet sich im Wintersemester der Operette: Offenbach-Einakter „Daphnis und Chloe“ und „Ein Ehemann vor der Tür“.

mehr
Pflanzentheater
Gartentheater: Dominik Maringer und Nadja Petri berichten von Kämpfen im Pflanzenreich.

Was wird sein, wenn wir nicht mehr sind? Das ist das Thema eines „botanischen Langzeitprojekts“, das das Schauspiel Hannover zusammen mit dem Berliner Theaterkollektiv „lunatiks produktion“ (Regie: Tobias Rausch) seit Mai in Hannover veranstaltet. Thema des dritten Aktes ist der Kampf ums Überleben im Pflanzenreich.

mehr
Hamburg und Dresden
In Dresden hat Regisseur Frank Panhans Cornelia Funkes "Reckless. Steinernes Fleisch" als Märchenspiel inszeniert. In der Inszenierung von Marco Storman, die am Hamburger Thalia Theater zu sehen ist, treten mumienartige Wesen auf.

Mitte September ist Cornelia Funkes Jugendroman „Reckless. Steinernes Fleisch“ erschienen. In den Bestsellerlisten steht es auf den oberen Rängen, und schon jetzt ist die Geschichte auf zwei Bühnen zu sehen: am Staatsschauspiel Dresden, das das Stück gerade uraufgeführt hat, und am Hamburger Thalia Theater.

mehr
Theater

Die fünf Darsteller kommen aus dem Iran, aus Brasilien, Argentinien, Bali und Dänemark. Aus unterschiedlichen Gründen sind sie nach Deutschland aufgebrochen: um „normal“ sein zu können oder ein besseres Leben zu haben. Die Produktion „Ithaka oder nach Hause kommen“ (Regie und Choreografie: Zwaan de Vries) hat sie in der Theaterwerkstatt Hannover zusammengeführt.

mehr
Anzeige
Ein Blick hinter die Kulissen der Außenstelle des Staatstheaters

In dem langgestreckten Komplex in Nachbarschaft zum Abfallwirtschaftsbetrieb, zu Speditionen und Autowerkstätten hat sich eine eigene Welt etabliert: Die Welt des Theaters. HAZ.de hat der Außenstelle des Staatstheaters Hannover einen Besuch abgestattet.

Anzeige
„Wacken 3D“ im Kino
Handarbeit: Surfen in Wacken.

Aufwärmprogramm: Der Film „Wacken 3D“ wirft eine Woche vor dem diesjährigen Start einen Blick auf das weltgrößte Metalfestival in Wacken. mehrKostenpflichtiger Inhalt