Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Theater
Tanzkongress in Hannover
„Geschichten, die ich nie erzählte“ – getanzte (Selbst-)Reflexion des Theaters Bielefeld.

Beim Tanzkongress drehte sich alles um die Arbeit von Tanzschaffenden – egal, ob sie sich an festen Bühnen oder in freien Gruppen engagieren. Zum Schluss gab es noch einmal eine furiose Gala mit Aufbruchstimmung.

mehr
Schauspielhaus

Wegen einer Erkrankung im Ensemble muss die Vorstellung von "Die Brüder Karamasow" am Freitag ausfallen. Als Ersatz gibt es eine Vorstellung von "Die Känguru-Chroniken". Auch ein Konzert von Kiddo Kat fällt aus.

mehr
Olaf Schubert in Hannover
Für „Tole, tole, ranz, ranz, ranz“: Olaf Schubert.

Olaf Schubert, der Comedian aus Dresden, ist alles in allem mehr Kerlchen als Kerl. „Sexy forever“, heißt sein Programm. Einen unpassenderen Titel hätte er kaum finden können.

mehr
Kunstfesstspiele Herrenhausen
Grelle Gesten, zarte Gefühle: „La Double Coquette“ in der Orangerie.

Fast immer geht es in der Oper um die Liebe. Von Sex aber singt kaum jemand. Oder nur so verklausuliert, dass es der ans Unverblümte gewohnte moderne Zuschauer kaum wahrnimmt. Nicht so in Pierre Alferis Version der Barockoper "La Coquette trompée" bei den Kunstfestspielen Herrenhausen.

mehr
Wechsel nach Oberhausen
Florian Fiedler vor dem Ballhof.

Er leitet das Junge Schauspiel in Hannover, er hat das Hüttendorf "Wendland reloaded" auf dem Ballhofplatz initiiert und er inszeniert das Stück "Lehman Brothers", das am Sonnabend am Schauspiel Hannover Premiere haben wird. Jetzt berichtet die Stadt Oberhausen, dass Florian Fiedler 2017 dort Intendant werden soll.

mehr
„Amor vien dal destino“ an der Staatsoper

Dirigent René Jacobs und Regisseur Ingo Kerkhof bringen das Stück „Amor vien dal destino“ des hannoverschen Hofkapellmeisters Agostino Steffani zum ersten Mal nach über 300 Jahren ans Schillertheater in Berlin. Eine große Wiederentdeckung.

mehr
Im Pavillon
Foto: Streitbare Sieger: Markus Schäfer (links) und Markus Wenzel.

Dürfen die das? Markus & Markus bringen mit "Ibsen: Gespenster" das Thema Sterbehilfe auf die Theaterbühne. Mit dem Stück hat das Theaterkollektiv beim Best-off-Festival für die freie Theaterszene Niedersachsens im Pavillon gewonnen.

mehr
"Der Traumgörge" von Alexander Zemlinsky
Erweckungserlebnis: Görge (Robert Künzli) wird von seiner Verlobten im Traum doppelt bedrängt.

Wieder wiederentdeckt: Alexander Zemlinskys „Der Traumgörge“ erzählt wie die meisten Opern eine Liebesgeschichte. Die hannoversche Erstaufführung an der Staatsoper unter der Regie von Johannes von Matischka zeigt, warum es eine Herausforderung ist, das Stück auf die Bühne zu bringen.

mehr
Ein Blick hinter die Kulissen der Außenstelle des Staatstheaters

In dem langgestreckten Komplex in Nachbarschaft zum Abfallwirtschaftsbetrieb, zu Speditionen und Autowerkstätten hat sich eine eigene Welt etabliert: Die Welt des Theaters. HAZ.de hat der Außenstelle des Staatstheaters Hannover einen Besuch abgestattet.

Anzeige