Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
59. Berlinale
Gewinner
peruberlinale.jpg

Der Goldene Bär der 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin geht an das Drama „La teta asustada“ (Die Milch des Leids) der peruanischen Regisseurin Claudia Llosa. Der deutsche Film „Alle Anderen“ gewann gleich zwei silberne Bären.

mehr
Berlinale
Nicht so mutig wie ihr Vorbild: Heike Makatsch als "Sünderin".

Mitten im Zweiten Weltkrieg steht eine junge Frau im Büro der Berliner UFA. Nachts regnet es Bomben aus dem Himmel über der Hauptstadt, aber das interessiert die Frau nicht. Warum sie Schauspielerin werden wolle, wird sie von der UFA-Besetzungschefin (Monica Bleibtreu) gefragt. „Weil ich begabt bin“, sagt die Frau. So eine Bewerberin lässt sich durch nichts und niemanden aufhalten. Ihr Name ist Hildegard Knef.

mehr
Bilanz
Auf der Suche: Ann (Renée Zellweger) in "My one ond only"

Die Berlinale meldet einen Rekord: 270.000 Karten sind allein bis zur Halbzeit verkauft worden. Das sind 30.000 mehr als im Vorjahr über den gesamten Festivalzeitraum. Und doch ist die Stimmung kurz vor der Preisvergabe am Sonnabend durchwachsen.

mehr
„Effi Briest“
090212-kult-effibriest.jpg

Die Stärke des deutschen Kinos liegt in dessen Vielfältigkeit. Fast 100 deutsche Produktionen sind bei der Berlinale gemeldet – so viele wie nie zuvor.

mehr
Kriegsfilme
090211-kult01-film1.jpg

Wie ist es, wenn der Krieg die Heimat erreicht? Auf der Berlinale erzählt „The Messenger“ davon.

mehr
Paar in der Krise

In dem deutschen Berlinale-Wettbewerbsbeitrag „Alle Anderen“ von Maren Ade geht es um ein krisengeschütteltes Paar um die dreißig.

mehr
Kurzfilmprogramm
090209-hann04-berlinale.jpg

Der Regisseur Christoph Girardet aus Hannover stellt seinen Kurzfilm vor – und kann sich Chancen auf einen Kurzfilm-Bären ausrechnen.

mehr
Filme der Berlinale
Intheelectricmist.jpg

Wie schlecht die Welt ist, sieht man bei der Berlinale in beinahe jedem Film: Frauenhandel in Dänemark, Serienkiller in Louisiana, Kriegsverbrecher in Bosnien, Vorstadttristesse in Frankreich.

mehr
1
„Horror“ im Theater am Aegi