Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Thomas Richter wird neuer Direktor
Nachrichten Kultur Thomas Richter wird neuer Direktor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.07.2018
Thomas Richter Quelle: Reinhard Simon ( www.das-portrait.com)
Braunschweig

Das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig bekommt einen neuen Direktor: Thomas Richter, bisher Direktor der Museen der Stadt Aschaffenburg, wird von März 2019 an diese Aufgabe übernehmen. Der promovierte Kunsthistoriker tritt damit die Nachfolge von Jochen Luckhardt an, der das Herzog Anton Ulrich-Museum seit fast 30 Jahren leitet und Ende Februar 2019 in den Ruhestand gehen wird

„Mit Thomas Richter haben wir einen zugleich erfahrenen wie engagierten und höchst kompetenten Fachwissenschaftler als neuen Direktor für das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig gewinnen können“, sagt der Niedersächsische Kulturminister Björn Thümler. „Mit der Neubesetzung gewinnen wir innovative Impulse für unser renommiertes Landesmuseum – sowohl im Zusammenspiel mit den anderen Landesmuseen in Braunschweig als auch in der Kooperation mit den anderen Kultureinrichtungen in der Stadt.“

Seit 2006 leitet der Kunsthistoriker Tomas Richter die Museen der Stadt Aschaffenburg, davor war er an den Staatlichen Museen in Kassel, dem Hessischen Landesmuseum, den Franckeschen Stiftungen zu Halle und dem Historischen Museum in Bern tätig.

Richter ist Experte für die Kunst des Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Über seine neu Aufgabe sagt er: „Die Potentiale in der Kooperation der drei Landesmuseen vor dem Hintergrund des Spektrums der Wissenschaftsstadt Braunschweig und ihrer Bildungseinrichtungen sind enorm. Gemeinsam mit diesen Partnern bietet sich hier wie an kaum einem zweiten Standort in Deutschland die Basis für eine innovative, gesellschaftlich wirkungsvolle Museumsarbeit. Angesichts des rasanten Fortschritts sehe ich gerade Museen als Foren an zur Verständigung über Fragen des verantwortlichen Gestaltens unserer Zukunft.“

Von Ronald Meyer-Arlt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Auge des Orkans: Die Hamburger Kunsthalle widmet sich in einer eindrucksvollen Ausstellung den Katastrophen der Natur.

09.07.2018

Zirkus, archaisch-rituelle Performance mit Popkulturhabitus und ganz viel Show: Das Yamato-Trommelfeuer im Opernhaus.

08.07.2018

Die Fotoserie des hannoverschen Fotografen Heinrich Riebesehl hat es auf die Liste der 15 weltbesten historischen Fotobücher des Festivals

04.07.2018