Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Musik
Der Popsänger Heinz Rudolf Kunze.

Heinz Rudolf Kunze mag eigentlich keine Best-of-Platten – und hat sich deshalb Kollegen gesucht, mit denen er eine Auswahl seiner Songs aus rund 30 Jahren Musikerleben im Duett gesungen hat.

mehr
Musik
Cameron Carpenter an seinem Arbeitsgerät: der Orgel.

Er ist der Paradiesvogel in einem Revier, in dem sonst eher kluge Eulen, schwarz gewandete Amseln und Käuze den Ton angeben: Der Organist Cameron Carpenter zaubert im Kuppelsaal Hannover.

mehr
Fotokunst
Bedrohliches Idyll: Gossage-Werk von 2008.

Präzise und poetisch: Werke des amerikanischen Fotokünstlers John Gossage in einer Einzelausstellung des Sprengel Museums Hannover.

mehr
80 Millionen erwartet
Foto: „Der Schrei“ von Munch wird in New York versteigert.

Eine Version von Edvard Munchs Meisterwerk „Der Schrei“ soll versteigert werden. Ein norwegischer Sammler gibt das Werk bei Sotheby’s in die Auktion. Schätzwert: 80 Millionen Dollar.

mehr
Fotomontage aus Langenhagen
Foto: Ho-Yeol Ryus Fotomontage „Flughafen“, 2005.

Das Langenhagener „Flughafen“-Bild von Ho-Yeol Ryu ist im Netz weit verbreitet – doch ein Kollege stellt die Fotomontage in Frage. Kritische Fragen werfen vor allem die Größe der Flugzeuge und die Typen der Flieger auf.

mehr
Tagesschau-Sprecher
Foto: Jan Hofer bekommt viel Post. Die schönsten Zuschriften gibt es jetzt als Buch.

Er bekommt Komplimente, wird kritisiert und um Rat gefragt oder muss sich rechtfertigen - als Chefsprecher der „Tagesschau“ darf sich Jan Hofer von seinen Zuschauern einiges anhören. Die besten Zuschriften ans Fernsehen hat er jetzt in einem Buch gesammelt.

mehr
„Hugo Cabret“ und „The Artist“
Foto: „The Artist“ ist ein Favorit bei der diesjährigen Oscar-Verleihung.

Nostalgie bei den Oscars: Die diesjährigen Favoriten „Hugo Cabret“ und der Stummfilm „The Artist“ gehen auf eine Zeitreise zu den Anfängen des Kinos. Wim Wenders könnte mit moderner 3-D-Technik Gold holen.

mehr
Moderne Theaterinszenierung
Foto: Der Körper des Schauspielers ist Spielmaterial: Jürgen Goschs Inszenierung von „Wie es euch gefällt“ 2007 im Schauspielhaus Hannover.

Der Körper des Schauspielers ist Spielmaterial. Die Darstellung von Gewalt und das Präsentieren nackter Tatsachen auf der Bühne ist üblich. Vielleicht sogar skandalös? Auf jeden Fall eines: Sehr direkt.

mehr

„Horror“ im Theater am Aegi