Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Übersicht
Freiluft-Oper im Maschpark
 Testlauf bestanden: Das Gerüst am Neuen Rathaus erstrahlt am Montagabend in bunten Farben.

Liebe, Leidenschaft und große Gefühle: Beim Klassik-Open-Air werden Tausende Zuhörer eine Verdi-Oper genießen. Doch „Rigoletto“ hat ein dunkles Geheimnis. Worum geht es in dem Stück? 

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
200. Todestag von Jane Austen
Die Autorin Jane Austen starb am 18. Juli 1817 im Alter von 41 Jahren.

Jane Austen gehört zu den berühmtesten Schriftstellerinnen der englischen Literatur. Alle ihre sechs Romane sind Klassiker, schildern sie doch das Leben in der patriarchalischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Im Kurort Bath verbrachte die Autorin nicht nur ihre Jugend, sie schuf hier auch zwei ihrer wichtigsten Werke.

  • Kommentare
mehr
Jane Austen
Ein idealisiertes Bild: So wurde Jane Austen im 19. Jahrhundert dargestellt – dem Zeitgeschmack entsprechend.

England feiert Jane Austen. Vor 200 Jahren, am 18. Juli 1817, starb die heute weltberühmte Autorin. Die Verfasserin von „Stolz und Vorurteil“ oder „Vernunft und Gefühl“ wäre im 19. Jahrhundert fast vergessen worden, doch heute werden ihre Bücher Jahr für Jahr millionenfach verkauft. Dabei weiß man wenig über ihr wahres Leben.

mehr
Hollywood-Star
Wurde 89 Jahre alt: Martin Landau

Er spielte in den vergangenen 60 Jahren in mehr als Filmen und Fernsehserien mit: Martin Landau galt als wahrer Charakterdarsteller in Hollywood. Nun ist der Oscar-Preisträger überraschend im Alter von 89 Jahren gestorben.

mehr
Kult-Regisseur
Foto: Wurde 77 Jahre alt: George A. Romero

Mit dem Kultfilm „Die Nacht der lebenden Toten“ brachte George A. Romero nicht nur Zombies auf die Leinwand – sondern setzte Standards, die bis heute für das Genre gelten. Nun ist der Regisseur gestorben.

mehr
Interview mit Physiker
„Selbstverständlich möglich“: Von der Besiedlung des Mondes braucht man nicht nur zu träumen – man kann sie auch berechnen.

Florian Nebel, 39, hat in Kernphysik promoviert und arbeitet seit fast zehn Jahren als Systemingenieur in der Luft- und Raumfahrtbranche. In seinem neuen Buch „Die Besiedlung des Mondes“ (Landwirtschaftsverlag Münster, 260 Seiten, 19,95 Euro) beschreibt er, was man tun müsste, um Menschen dauerhaft auf dem Mond anzusiedeln – und was das kosten würde.

mehr
Ausstellung "Verformungen" in Ricklingen
Kugeln am Bach: „Freigabe“ von Antonia Jacobsen.

Das Thema klingt nach Kunstunterricht: „Verformungen“. Eine Jury um die hannoverschen Kuratorin Dagmar Brandt hat 18 Künstler aus der Region ausgewählt, die etwas zum Thema zu sagen haben. Ihre Werke sind noch bis zum 14. August im Rittergut Edelhof in Ricklingen zu sehen.

mehr
Rufus Beck im Interview
So plastisch wie möglich erzählen: Rufus Beck.

Verliebte, Elfen und Kobolde – Rufus Beck bringt beim Gartentheater Shakespeares „Sommernachtstraum“ als Ein-Mann-Show auf die Bühne. Seine Stimme kennen viele vor allem aus den Hörbüchern der "Harry-Potter"-Reihe.

mehr

Robbie Williams und die Trennung von Take That

Nach seiner Zeit als Teenie-Idol bei Take That feierte Williams auch Solo-Erfolge. Beim Konzert am 25. Juli 1995 stand der Sänger nicht mehr mit den anderen Band-Mitgliedern auf der Bühne.