Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Übersicht
Kino „Meine schöne innere Sonne“
Ob Sie gerade vom „Richtigen“ träumt? Isabelle (Juliette Binoche) hat immer wieder Pech mit den Männern.

Das Verhältnis der Geschlechter bleibt kompliziert: In „Meine schöne innere Sonne“ (Kinostart am 14. Dezember) spielt Juliette Binoche die Hauptrolle. Ihre Isabelle lässt sich immer wieder auf neue fürchterliche Kerle ein. Regisseurin Claire Denis hätte allerdings gut daran getan, ihren Film mit überzeugenderen männlichen Figuren zu bestücken.

  • Kommentare
mehr
Konzert
Royal Republic spielt im Capitol.

Rocksturm im Capitol: Die schwedische Band Royal Republik begeistert zum Ende ihrer Deutschlandtour 1200 Zuschauer – und verspricht, bald wiederzukommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kino
Werden Freunde: Pierre (Gabriel Arcand, l.) und Mathieu (Pierre Deladonchamps), der aus Paris gekommen ist, um die Familie seines Vaters kennenzulernen.

In Philippe Liorets Drama „Die kanadische Reise“ (Kinostart am 14. Dezember) begibt sich der Pariser Mathieu nach Montreal, um seine Familie kennenzulernen und die Leiche seines ertrunkenen Vaters zu suchen. Ein stiller, wiewohl intensiver Film.

  • Kommentare
mehr
„ABC der Demokratie“ im Schauspiel
Nebeneinander:  Peter Geimer und Carolin Emcke. 

Um die Macht der Bilder soll es in der jüngsten Gesprächsfolge von Carolin Emcke gehen. Doch der Abend mit Kunsthistoriker Peter Geimer gerät eher zum Beispiel für die Ohnmacht der Gesprächsführung. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kulissen, Laserschwerter, Lego-Modelle
„Star Wars“-Fans aus aller Welt fiebern dem neuen Kinofilm entgegen.

Bald ist es wieder so weit: Stormtrooper, Jedis, Rebellenpiloten und Wookies begegnen sich nicht nur auf der Kinoleinwand, sondern auch in Zuschauersälen, auf Conventions und sonstigen Fan-Veranstaltungen. Seit der Premiere des ersten „Star Wars“-Films 1977 ist der Hype um das Weltraum-Franchise ungebrochen. Wir zeigen die verrücktesten Fans, kostbare Raritäten und gigantische Denkmäler aus dem „Star Wars“-Universum.

mehr
Programmvorstellung
Sichtbarer Neuzugang: „Twister“ von Alice Aycock steht als Leihgabe der Hannover-Rück-Stiftung seit 2016 vor dem Sprengel-Museum.

Mit dem Rückenwind der Auszeichnung „Museum des Jahres 2017“ blickt das Sprengel-Museum in das kommende Jahr. Mit vier großen Ausstellungen will das Haus am Maschsee Akzente im Bereich der Fotografie, der Moderne und der zeitgenössischen Malerei setzen.

mehr
Pavillon
 Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer ist Geschichtenjäger und -sammler.  Sein alljährliche Auftritt im Pavillon mit neuen und vertrauten Geschichten fühlt sich fast an wie ein Familientreffen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Lesung im Aegi
Hier ein Nietzsche-Zitat, dort ein chinesisches Sprichwort: Hannes Jaenicke im Aegi.

Der Schauspieler, Dokumentarfilmer und Autor Hannes Jaenicke will die Welt verbessern. Im Theater am Aegi hat er erklärt, wie man das machen muss.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Knust, Kanten, Scherzel: Was sagt man wo zum Anfang und Ende vom Brot?

Knust oder Kanten, Knäppchen oder Knietzchen, Kruste oder Scherzel: Was sagt man wo zum Anfang und Ende vom Brot? Sprachwissenschaftler haben einige interessante Begriffe zusammengetragen.