Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
50er-Jahre-Filmstar Ruth Leuwerik ist tot

Mit 91 Jahren gestorben 50er-Jahre-Filmstar Ruth Leuwerik ist tot

„Die Trapp-Familie“ ist einer der bekanntesten Heimatfilme der 50er Jahre: Ruth Leuwerik war der Star darin. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 91 Jahren gestorben. 

Voriger Artikel
„Was vielleicht fehlt, ist ein bisschen Glanz“
Nächster Artikel
In Oslo läuten die Glocken jetzt "Changes"

Die Schauspielerin Ruth Leuwerik in den Räumen der Städtischen Bühnen Münster.

Quelle: dpa/Archiv

München. Die Schauspielerin Ruth Leuwerik ist am Dienstag im Alter von 91 Jahren in München gestorben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Umfeld der Familie. Mit starken Frauenrollen wurde sie in den 50er Jahren zum Vorbild einer ganzen Generation.

Großen Erfolg hatte Leuwerik mit dem Kinofilm „Die Trapp-Familie“ über eine junge Nonne, die sich um die Kinder eines verwitweten Barons kümmert. In den 60er Jahren zog sich die Schauspielerin mehr und mehr aus dem Filmgeschäft zurück.  Mit ihrem Filmpartner Dieter Borsche galt Leuwerik in den 50ern als Traumpaar des deutschsprachigen Kinos, neben Stars wie Maria Schell und O.W. Fischer oder Romy Schneider und Karlheinz Böhm.   Leuwerik wurde 1924 in Essen als Tochter eines Kaufmanns geboren. 1947 begann sie ihre Karriere am Theater, 1953 gelang ihr der Durchbruch beim Film.

Leuwerik spielte in Komödien, Melodramen und Literaturverfilmungen mit - etwa in „Königliche Hoheit“ oder „Die ideale Frau“. In „Rosen im Herbst“ war sie als Fontanes Ehebrecherin Effi Briest zu sehen.

dpa

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Architekten blicken zurück auf 2016 beim "BDAschaufenster"

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Bezirksgruppe Hannover des Bundes Deutscher Architekten wieder einen Jahresrückblick. Die Ausstellung "BDAschaufenster" zeigt Projekte von hannoverschen BDA-Mitgliedern, die 2016 fertiggestellt wurden.