Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young hört auf

Nach 41 Jahren AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young hört auf

AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young wird nicht mehr mit den Hardrockern spielen. Wie die australische Band am Donnerstag mitteilte, zieht sich der 61-Jährige aus gesundheitlichen Gründen komplett zurück.

Voriger Artikel
VW - made in China
Nächster Artikel
Der Türöffner

Leadsänger Brian Johnson, Gitarrist Angus Young (rechts) und Gitarrist Malcolm Young (links) auf einem Konzert in Oslo im Jahr 2009.

Quelle: dpa

Canberra. Er hatte bereits im April „nach 40 Jahren im Dienste von AC/DC“ eine „Auszeit“ angekündigt, nun erklärte die Gruppe: „Leider kann Malcolm wegen seines Befindens nicht mehr zur Band zurückkehren.“ Woran der 61-Jährige leidet, wurde nicht mitgeteilt.

Die 1973 von Malcolm und seinem Bruder Angus Young gegründete Band wurde mit Rock-Hymnen wie „Highwell to Hell“, „Let There Be Rock“ oder „Whole Lotta Rosie“ berühmt. Weltweit verkaufte AC/DC mehr als 200 Millionen Alben.

Zusammen mit dem Rückzug von Malcolm Young kündigte die Gruppe eine neue Platte und eine Welttournee an. „Rock or Bust“ soll Anfang Dezember erscheinen, die Tournee im kommenden Jahr stattfinden. Sowohl auf der Platte als auch bei den Konzerten spielt Stevie Young, ein Neffe von Malcolm und Angus, die Rhythmusgitarre.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
AC/DC-Gründungsmitglied

Nachdem gestern bekannt geworden ist, dass AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young aufhört, ist nun der Grund bekannt geworden: Der Bruder von Lead-Gitarrist Angus Young leidet an Demenz.

mehr
Mehr aus Kultur

„Ballet Revolución“ in der Staatsoper

Kuba ganz nah – und ein Hauch von Friedrichsstadtpalast: „Ballet Revolución“ im Opernhaus.