Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Abba-Fieber: Cher bringt neues Album heraus
Nachrichten Kultur Abba-Fieber: Cher bringt neues Album heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 10.08.2018
Cher bringt ein neues Album heraus: „Dancing Queen“. Zehn Abba-Songs gibt es darauf zu hören. Quelle: dpa
Los Angeles/London

Mehr Schlaghose, Disco und Glitzer geht nicht: Pop-Diva Cher bringt ein neues Album heraus, das bis oben hin voll ist mit Abba-Liedern. Die erste Single „Gimme! Gimme! Gimme!“ hat die 72-Jährige bereits jetzt vorab veröffentlicht. Das gesamte Album „Dancing Queen“ folgt am 28. September. Das gab die Sängerin per Twitter bekannt.

Die neu entdeckte Liebe zur schwedischen Popband kommt nicht von ungefähr: Cher hat im zweiten Abba-Kinofilm „Mamma Mia – Here we go again“, der zurzeit in den deutschen Kinos läuft, eine Rolle übernommen. Sie spielt die Mutter von der nur drei Jahre jüngeren Meryl Streep.

Im Abba-Film singt Cher „Fernando“

Mit einem Gehstock, wie ihn sonst nur klassische Bösewichte tragen, einem Anzug und glitzernden High-Heels betritt sie in dem Film den Abba-Kosmos und steigt auch gleich auf die Bühne. Dort singt sie mit Schauspieler Andy García den Song „Fernando“.

Und was passiert, wenn Super-Disco-Hits von Abba auf die Ultra-Glamour-Diva Cher treffen? Der Track „Gimme! Gimme! Gimme!“ hat mehr Bass, mehr Gestampfe als das Abba-Original. Zeitgemäßes Auto-Tune und eine weitere Lage Synthesizer legen sich über die altbekannte Melodie. Cher bringt der Disco ein wenig mehr Club bei. Ihre volle, tiefe Stimme tut dem Abba-Klassiker gut, gibt dem Song etwas Lässigkeit. So wird die glatte gewohnte Disco-Oberfläche ein bisschen rauer.

Cher kennt Abbas Gefühlswelt ganz genau

Die Gefühlswelt des schwedischen Musik-Exportschlagers kennt die Pop-Veteranin ganz genau. In einem Interview sagt Cher über Abbas Song Fernando: „Ich habe diese Dinge eine Millionen Mal gefühlt. Deswegen war es einfach zu singen.“ Neben „Fernando“, „Gimme! Gimme! Gimme!“ und dem titelgebenden „Dancing Queen“ ist Cher auch mit „The Name of The Game“, „SOS“, „Waterloo“, „Mamma Mia“, „Chiquitita“, „The Winner Takes It All“ und „One of Us“ zu hören. Das Album wurde laut ihrer Plattenfirma Warner Music in London und Los Angeles aufgenommen. Bei den Aufnahmen stand der Sängerin Mark Taylor zur Seite, der bereits bei dem Song „Believe“ mitgewirkt hat. „Dancing Queen“ ist das 28. Studio-Album der Sängerin.

Von Geraldine Oetken / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sängerin Tina Dico musste ihr Konzert am Donnerstagabend in Hamburg abbrechen. Doch die Musikerin wird kreativ – und begeistert Fans mit einem improvisierten Unplugged-Konzert.

10.08.2018

Die AfD-Fraktion in Kassel hatte die Documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff wegen Veruntreuung von Geldern angezeigt. Das Verfahren wurde nun eingestellt.

09.08.2018

Am Sonntag ist das Metal-Festival Wacken in Schleswig-Holstein gerade erst zu Ende gegangen. Nun wurde schon das letzte Ticket verkauft.

09.08.2018