Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
E-Books sind bei Lesern immer beliebter

Lesetrends E-Books sind bei Lesern immer beliebter

Der Absatz von E-Books stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um 2,7 Prozent. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in seiner am Montag in Frankfurt/Main veröffentlichten Halbjahresbilanz mit. Für die Verleger sind die digitalen Bücher dagegen wenig umsatzfördernd.

Voriger Artikel
Wenn das Theater zur Wanderung wird
Nächster Artikel
NDR-Dirigent schwämt von Elbphilharmonie

Immer mehr Leser versinken in den Seiten eines E-Books.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Frankfurt/Main. Die Umsatzzahlen fielen wegen sinkender Preise um 1,4 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015. Absolute Zahlen wurden nicht genannt.

Die Zahl der Käufer blieb dabei ziemlich konstant bei 2,9 Millionen Lesern - die aber kaufen im Vergleich zum Vorjahr etwas häufiger ein E-Book. Durchschnittlich wurden bis Juli 2016 pro Kunde knapp fünf E-Books verkauft, hieß es in dem Bericht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Architekten blicken zurück auf 2016 beim "BDAschaufenster"

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Bezirksgruppe Hannover des Bundes Deutscher Architekten wieder einen Jahresrückblick. Die Ausstellung "BDAschaufenster" zeigt Projekte von hannoverschen BDA-Mitgliedern, die 2016 fertiggestellt wurden.