Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Papa Wemba mit 66 Jahren gestorben

Afrikanischer Musiker Papa Wemba mit 66 Jahren gestorben

Er galt als einer der beliebtesten Sänger und Musiker Afrikas. Seine Zusammenarbeit mit dem Genesis-Frontmann Peter Gabriel machte ihn auch über die Grenzen des Kontinents hinaus bekannt. Mit 66 Jahren brach Papa Wemba auf der Bühne zusammen.

Voriger Artikel
Beyoncé überrascht ihre Fans mit "Lemonade"
Nächster Artikel
Markus & Markus gewinnen Best-off-Festival

Mit Papa Wemba ist einer der populärsten Musiker Afrikas gestorben.

Quelle: Papa Wemba

Der kongolesische Sänger Papa Wemba, einer der populärsten Musiker Afrika, ist tot. Er sei am frühen Sonntagmorgen in Abidjan (Elfenbeinküste) gestorben, berichtetet örtliche Medien. Radio France International meldete den Tod ebenfalls unter Berufung auf seinen Manager. Papa Wemba habe sich bei einem Auftritt bei einem Musikfestival plötzlich unwohl gefühlt.

Der 1949 geborene Sänger, mit ursprünglichem Namen Jules Shungu Wembadio Pene Kikumba, galt als König der kongolesischen Rumba. Seine Karriere umfasst fast fünf Jahrzehnte. In der Weltmusik hatte er sich einen Namen gemacht. Zu seinen Hits zählten "Maria Valencia" oder "Yolele".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Das Wilhelm-Busch-Museum zeigt den "Nachtmahr"

Im Wilhelm-Busch-Museum wird der "Nachtmahr" von Johann Heinrich Füssli und Neues aus dem Nachlass von F.K. Waechter ausgestellt.