Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Ai Weiwei gegen Kaution freigekommen
Nachrichten Kultur Ai Weiwei gegen Kaution freigekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 22.06.2011
Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei ist gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt worden. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige
Peking

Ai Weiwei war am 3. April am Flughafen festgenommen worden, als er nach Hongkong fliegen wollte. Die Bundesregierung und die US-Regierung hatten die sofortige Freilassung des Künstlers gefordert, der aus ihrer Sicht wegen seiner Kritik am kommunistischen System festgenommen worden war.

Die Familie des Künstlers hat den gegen ihn erhobenen Vorwurf des Steuerbetrugs zurückgewiesen. Laut Xinhua soll ein Unternehmen, das unter Ai Weiweis Kontrolle gestanden habe, „große“ Beträge Steuern hinterzogen haben. Am Mittwoch schrieb die Staatsagentur, Ai Weiwei sei zur Steuernachzahlung bereit.

Menschenrechtsgruppen haben darauf hingewiesen, dass chinesische Behörden auch schon in anderen Fällen den Vorwurf von Wirtschaftsverbrechen gegen Bürgerrechtler erhoben haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Der chinesische Künstler und Architekt Ai Weiwei ist nach Misshandlungen durch chinesische Polizisten erfolgreich in München operiert worden. Ai Weiwei plante unter anderem das Pekinger Olympiastadion.

16.09.2009

Die Probleme der Frankfurter Buchmesse reißen nicht ab. Nachdem dem Schriftsteller Liao Yiwu von den chinesischen Behörden die Ausreise verweigert worden war, hat nun der regimekritische Künstler und Architekt Ai Weiwei seine Teilnahme an der Buchmesse abgesagt.

06.10.2009

Weltweit wird gegen die Inhaftierung des berühmten chinesischen Künstlers und Regimekritikers Ai Weiwei protestiert. Die Rufe nach Freilassung verhallen in Peking aber ungehört. Das Regime sieht nur eine Einmischung in innere Angelegenheiten.

17.04.2011

Fußball ist eine Männerdomäne – daran kann auch die anstehende WM der Frauen nicht rütteln. Das Schwule Museum in Berlin beleuchtet das Thema Sexualität und Fußball auf künstlerische Weise: Eines von 22 Objekten zeigt einen Fußball mit weiblichem Geschlechtsteil.

22.06.2011

Zwischen Tirana und Belgrad: Der Fotograf Roman Bezjak zeigt im Sprengel Museum, was von der sozialistischen Utopie übrig blieb. Der Fall der Mauer ist noch gar nicht so lange her – doch die Sozialistische Moderne wird jetzt schon als archäologisches Projekt bezeichnet.

Johanna Di Blasi 22.06.2011

Elton John hatte für die 8000 Neugierigen im gut gefüllten, aber nicht ausverkauften Haus ein Rundum-Wohlfühlpaket zusammengestellt. „Saturday’s alright for fighting“, „Goodbye Yellow Brick Road“ oder „Rocket Man“ erschallten am Dienstagabend in der Tui-Arena in Hannover.

22.06.2011
Anzeige