Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Die Berg ruft

Schlagersängerin feiert 50. Geburtstag Die Berg ruft

Seit 20 Jahren ist Schlagersängerin Andrea Berg erfolgreich im Geschäft – und stellt dabei Bestmarken auf, an die nicht mal Michael Jackson oder Madonna herankommen. Heute wird die Schlagersängerin, die mit der Vorliebe für enge Bühnenoutfits polarisiert, 50 Jahre alt.

Voriger Artikel
Klassik-Open-Air wird bis 2018 weitergeführt
Nächster Artikel
Lars Eidinger gewinnt Deutschen Hörbuchpreis

"Natürlich ist es nicht toll, dass ich jetzt Falten kriege" - Andrea Berg feiert an diesem Donnerstag ihren 50. Geburtstag.

Quelle: dpa

Aspach. Verrucht und trotzdem bodenständig. Eine brave Arzthelferin in High Heels und Lederkluft – Andrea Berg ist ein Phänomen der deutschen Musikwelt. An diesem Donnerstag feiert die Sängerin ihren 50. Geburtstag und spaltet die Schlagerfans wie eh und je.

„Bei Andrea Berg gibt es vermutlich genauso viele Menschen, die sie vergöttern, wie welche, die sie ganz schrecklich finden“, sagt Martin Lücke, der in Berlin Musikmanagement lehrt. Allerdings müssen ihre Kritiker auch anerkennen: Die 50-Jährige hat es aus einfachen Verhältnissen zur Schlagerkönigin gebracht, die sich trotz – oder gerade wegen – ihrer polarisierenden Art seit über 20 Jahren im Geschäft hält.

Keine Allüren – auch zum Ehrentag

Ein Vergleich mit Helene Fischer liege zwar nahe, so Lücke, sei aber kaum möglich. Zum einen sei Helene Fischer 20 Jahre jünger. Zum anderen spreche Andrea Berg eine andere Zielgruppe an: Während Helene Fischer „die Mitte erreicht“, seien Andrea Bergs Fans im Gros zwischen Mitte 30 und Mitte 50.  Schlagerforscher Ingo Grabowsky spricht dabei gerne von einer Parallelwelt. Während eine Helene Fischer massenkompatibel sei, „ist das bei Andrea Berg anders“. Selbst zu ihrer erfolgreichsten Zeit habe sie nicht jeder gekannt.

Andrea Berg ist ein Phänomen der deutschen Musikwelt. Sie ist eine der erfolgreichsten Schlagersängerin - und polarisiert mit ihrer Vorliebe für enge Bühnenoutfits. Anlässlich ihres 50. Geburtstags blicken wir zurück auf die schrillsten Outfits von Andrea Berg.

Zur Bildergalerie

Andrea Berg bleibt sich ihrer Linie treu, zeigt sich auch zum Ehrentag ohne Allüren. Ganz im Gegenteil: Sie plagt sich mit ganz alltäglichen Problemen herum, die eine Frau mit 50 umtreibt. „Es ist schon merkwürdig, weil ich mich ja nicht so alt fühle“, sagt Andrea Berg über ihren runden Geburtstag. Je älter man werde, desto mehr müsse „man sich auf die inneren Werte reduzieren, weil äußerlich der Lack irgendwann ab ist“. Und sie gibt zu: „Natürlich ist es nicht toll, dass ich jetzt Falten kriege.“

Eindrucksvoll ist Andrea Bergs Erfolg in jedem Fall: Auf mehr als 15 Millionen Tonträger werden die Verkäufe von ihrem Management taxiert. Nach wie vor war keine andere CD länger in den deutschen Charts als ihr „Best of“, mit dem sie ab 2001 den Durchbruch schaffte. Rund sieben Jahre war das Album in den deutschen Charts – keine Platte von Michael Jackson, Madonna oder sonst wem schaffte das.

Produziert von Dieter Bohlen und DJ Bobo

Kaum ein anderer Künstler hatte laut Media Control mehr Charts-Wochen als Andrea Berg. Kommerziell ist sie nach wie vor eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen überhaupt. Ihre Produzenten Dieter Bohlen und DJ Bobo sind Teil des Erfolgs. Echos, Goldene Hennen oder Goldene Stimmgabeln stapeln sich. Einen Bambi hat Berg auch und für ihre lange Hospizarbeit gab es das Bundesverdienstkreuz. Und mal ehrlich: Wer kennt nicht die Melodie zu „Du hast mich 1000-mal belogen“? Ein Erfolgstitel, der sogar gestandene Musikprofis wie Jürgen Drews wieder zurück zum Schlager brachte.

Atlantis is calling: Dieter Bohlen hat das Album produziert, DJ Bobo hat die Bühne gebaut, und nun taucht Schlagerstar Andrea Berg mit großem Tamtam in das versunkene Inselreich ab. 11500 Fans in der TUI Arena gehen klatschend mit unter.

Zur Bildergalerie

Diskussionen ruft die Rothaarige regelmäßig mit ihren gewagten Bühnenoutfits hervor samt Miniröckchen, tief oder besonders hoch ausgeschnittenen Kleidern, Strapsen und High Heels. Nach ihrem letzten runden Geburtstag sagte die Mutter einer Tochter: „Als Frau über 40 muss man sich anstrengen, damit die Männer einem hinterhergucken.“

Es sei völlig normal, dass einen nicht alle Menschen mögen. Auf das Gesamtkonzept komme es an, sagt Musikforscher Ingo Grabowsky. „Schlager ist nicht nur das Lied, das gesungen wird, sondern es ist ein Gesamtangebot aus Text, Musik und Präsentation. Dazu gehört die Interpretenpersönlichkeit. Andrea Berg kultiviert ein besonderes Bild der Sängerin, etwas Verruchtes.“

"Ich stehe mitten im Leben"

Ihren „Heimathafen“, wie sie es selbst nennt, hat Andrea Berg im schwäbischen Aspach nahe Stuttgart gefunden. Mit ihrem zweiten Ehemann, dem Sportmanager und Hotelier Uli Ferber, betreibt sie das Erlebnishotel „Sonnenhof“ und ein Ferien-„Dörfle“. Dieses sei „bis ins kleinste Detail meins“, sagt Andrea Berg. „Bei jedem ‚Tatort‘ habe ich mindestens einen Lampenschirm gestrickt.“

Als ihr Erfolgsrezept hat sie mal ihre Bodenhaftung bezeichnet. „Ich stehe mitten im Leben.“ „Heimspiel“ heißen dann auch ihre regelmäßigen Open-Air-Konzerte, zu denen Zehntausende in das Stadion des Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach in die schwäbische Provinz strömen. „Wenn ich dieses schöne Heimatgefühl habe, dann kann ich auch mit viel mehr Lust und Energie wieder rausgehen auf die Bühne.“

Von Roland Böhm und Carsten Bergmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Architekten blicken zurück auf 2016 beim "BDAschaufenster"

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Bezirksgruppe Hannover des Bundes Deutscher Architekten wieder einen Jahresrückblick. Die Ausstellung "BDAschaufenster" zeigt Projekte von hannoverschen BDA-Mitgliedern, die 2016 fertiggestellt wurden.