Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur "Wie soll man nicht zornig sein?"
Nachrichten Kultur "Wie soll man nicht zornig sein?"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 23.05.2016
"Wir hätten noch viel Schlimmeres zeigen können": Ken Loach wurde für sein Sozialdrama "I, Daniel Blake" in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt. Quelle: Guillaume Horcajuelo/EPA
Anzeige
Cannes

Die Wut hat Cannes-Sieger Ken Loach noch immer nicht verlassen: Mit dem Sozialdrama „I, Daniel Blake“ über einen Arbeitslosen in den Mühlen der Bürokratie gewann der 79-jährige Regisseur am Wochenende die Goldene Palme. „Wir hätten noch viel Schlimmeres zeigen können“, sagte Loach dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört. „Zum Beispiel wurden einem Mann die Sozialleistungen beschnitten, weil er seine Frau ins Krankenhaus gebracht und deswegen seinen Termin im Jobcenter verpasst hatte.“ In den Jobcentern selbst habe er gar nicht drehen dürfen, das seien „geheime Orte“. Er versuche, sich nicht zu sehr aufzuregen: „In meinem Alter ist das nicht so gut für den Blutdruck. Aber wie soll man nicht zornig sein? Wie soll das gehen?“, sagte Loach gegenüber dem RND.

RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Umstrittene Juryentscheidung - Die Politik triumphiert in Cannes

Es war ein Abend voller Überraschungen: Maren Ade geht beim Filmfest Cannes völlig leer aus. Dafür gewinnt der Brite Ken Loach die Goldene Palme - und nutzt die Bühne für ein klares Statement.

23.05.2016

62 Gesangstalente haben sich für ein Stipendium der Hamel-Stiftung beworben. Fünf Sänger haben es in die Finalrunde geschafft, die traditionsgemäß im Richard-Jakoby-Saal der Musikhochschule Hannover ausgetragen wird. Die vier Gewinner werden jeweils mit 6000 Euro für ein Jahr gefördert.

31.05.2016

In "I, Daniel Blake" prangert Ken Loach soziale Missstände an und gewinnt dafür die höchste Auszeichnung beim Filmfest Cannes. Völlig überraschend übergeht die Jury die Deutsche Maren Ade komplett.

23.05.2016
Anzeige