Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur DJ Oonops aus Hannover veröffentlicht erste Single
Nachrichten Kultur DJ Oonops aus Hannover veröffentlicht erste Single
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 01.11.2017
Hannover

Der Lindener Industriedesigner Patrick Decker ist vielen wohl besser bekannt als DJ Oonops - das ist sein Künstlername, wenn er zum Beispiel bei der Calamari Moon Suite in der Cumberlandschen Galerie auflegt. Von Freitag an steht dieser Name auch auf der Hülle einer Single: „Root Down“ heißt der Song, Deckers erstes eigenes musikalisches Projekt. Wem der Titel bekannt vorkommt, der hört entweder gerne den Jazz-Organisten Jimmy Smith oder die Band Beastie Boys. Vom einen stammt das Sample, das die anderen 1995 zum Hit machten.

„Ich mochte die Beastie Boys schon immer für ihre musikalische Bandbreite von Rap über Jazz und Funk bis Punk“, sagt Decker. Seit vier Jahren produziert er mit einer ähnlich vielseitigen Mischung sehr erfolgreich eine Online-Radiosendung für die New Yorker Station Brooklyn Radio, die inzwischen auch bei Radio Leinehertz zu hören ist. Dabei entdeckte Decker die japanische Jazzband Nautilus und stellte ein Best-Of-Album mit deren Musik für den europäischen Markt zusammen.

Eine Single mit Herzblut

So reifte bei ihm die Vision einer Coverversion von „Root Down“, deren jazzige Musik auf dem Original von Jimmy Smith basiert und von Nautilus nachempfunden wird - und deren souliger Gesang sich auf die Version der Beastie Boys bezieht, interpretiert von der deutschen Sängerin Fleur Earth. „Ich brachte alle zusammen, und gemeinsam entstand etwas Eigenständiges“, sagt Decker. Online lässt sich bereits auf der Musikplattform Bandcamp anhören, wie viel Leidenschaft und Spielfreude alle in das Projekt einbrachten.

„Aber mein Herzblut steckt in der Single“, bekennt Decker. 300 Stück hat er aus blauem Vinyl herstellen lassen und die Papphüllen eigenhändig mit einem Laser graviert. Einige Vorabexemplare hat er an Kollegen verschickt: „Das Stück wird bereits in Amsterdam und in einigen US-amerikanischen Städten aufgelegt.“

Von Thomas Kaestle

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auftakt für die wohl spektakulärste Kunstschau des Jahres: Die Doppelausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ ist am Mittwoch mit einer Pressekonferenz in Bern eröffnet worden. Sie zeigt ausgewählte Werke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt, dem Sohn des für die Nazis tätigen Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt. Sehen Sie hier die Bilder.

01.11.2017

Eine Frau sieht Rot: Die Heldin in William Oldroyds „Lady Macbeth“ (Kinostart: 2. November) soll als Gebärmaschine für ein aussterbendes Adelsgeschlecht herhalten. Das lässt sie sich nicht bieten und

01.11.2017

Auftakt für die wohl spektakulärste Kunstschau des Jahres: Die Doppelausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ ist am Mittwoch mit einer Pressekonferenz in Bern eröffnet worden. Sie zeigt ausgewählte Werke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt, dem Sohn des für die Nazis tätigen Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt. Sehen Sie hier die Bilder.

01.11.2017