Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Das müssen Sie zum NDR Klassik Open Air wissen
Nachrichten Kultur Das müssen Sie zum NDR Klassik Open Air wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 04.04.2016
Anzeige

Was ist genau zu hören?

Beim NDR-Klassik-Open-Air ist Verdis Oper "La Traviata" am Sonnnabend, 23. Juli, ab 21 Uhr zu erleben. Gespielt wird im Maschpark hinter dem Neuen Rathaus. Es ist davon auszugehen, dass die NDR Radiophilharmonie mit den Opernsängern wieder eine öffentliche Generalprobe geben wird.

Gibt es noch Karten?

Die Veranstaltung am 23. Juli ist bereits ausverkauft. Zaungäste sind wieder ausdrücklich eingeladen.

Kann man im Park picknicken?

Das ist ausdrücklich erwünscht! An allen Abenden ist der Maschpark offen für Zuhörer, die die Opern auf der Leinwand und über Boxen verfolgen können. Sie dürfen Decken, Tische und Stühle mitbringen. Allerdings empfiehlt es sich, rechtzeitig einen Platz für die Aufführung zu suchen. „Wer zuerst kommt, malt zuerst“, sagt Marlis Fertmann, Fernsehchefin im NDR Landesfunkhaus, und schwärmt von der Atmosphäre im vergangenen Jahr: „Einige Zuhörer haben sogar eine Tafel mit weißer Tischdecke im Park aufgebaut, um ein stimmungsvolles Opernpicknick zu genießen.“

Welche Stars treten auf?

Der Bariton Thomas Hampson aus den USA ist ein international gefeierter Opernsänger. Er ist weltweit an allen führenden Konzert- und Opernhäusern aufgetreten. Hampson wurde jüngst von der Metropolitan Opera mit dem „Met Mastersinger“ ausgezeichnet. Die musikalische Leitung hat der kanadische Dirigentin Keri Lynn Wilson.

Wie komme ich dort hin?

Es empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Stadtbahn-Haltestelle Aegi ist es nur ein kurzer Fußweg. Die Zahl der öffentlichen Parkplätze nahe Rathaus und am Maschsee ist begrenzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur 50 Jahre Jazz-Club - „Wir sind die Spaßmacher“

Der Jazz-Club auf dem Lindener Berg wird 50 Jahre alt. Hat er die besten Zeiten hinter sich oder kommen sie noch? Ein Gespräch mit den Köpfen eines besonderen Musikvereins.

Stefan Arndt 03.04.2016

Auschwitz war sein Lebensthema, der "Roman eines Schicksallosen" sein Opus Magnum. Nun starb der ungarische Nobelpreisträger Imre Kertesz im Alter von 86 Jahren in Budapest.

31.03.2016
Kultur Rezension "180 Grad Meer" - So überzeugt Sarah Kuttners Roman

Unoriginelle Namen, vorhersehbare Handlung: Sarah Kuttners Roman "180 Grad Meer" könnte ein typischer Unterhaltungsroman werden, so Kulturredakteur Ronald Meyer-Arlt - und lässt sich doch von der Schonungslosigkeit und Verspieltheit des Werkes überzeugen. Am 7. April liest Kuttner in Hannover.

Ronald Meyer-Arlt 02.04.2016
Anzeige