Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Das wohl kleinste Museum der Welt

"Kunsthalle Marcel Duchamp" in Wolfsburg Das wohl kleinste Museum der Welt

Fünf Gucklöcher ermöglichen ab Donnerstag Kunstinteressierten Einblicke in das vielleicht kleinste Museum der Welt. Nach Stationen am Genfer See und in Darmstadt kommt die "Kunsthalle Marcel Duchamp" nach Wolfsburg und bleibt dort auch dauerhaft. 

Voriger Artikel
So wird das Opernhaus für den Ball vorbereitet
Nächster Artikel
Cäthe sorgt für Atmosphäre im Kellerklub

Blick in das Mini-Museum in Wolfsburg.

Quelle: dpa

Wolfsburg. In dem gerade mal ein viertel Kubikmeter großen Kasten sind Werke von namenhaften Künstlern ausgestellt, etwa von Meret Oppenheim und Joseph Beuys. Neun Werke verteilen sich auf zwei Ebenen und können von den Besuchern von außen betrachtet werden. Bei der Eröffnung durch Wolfsburgs Kunstmuseumsdirektor Ralf Beil wird auch Künstler Stefan Banz dabei sein, einer der Ideengeber des Mini-Museums.

Die Schau ist sieben Tage die Woche 24 Stunden durchgehend für das Publikum geöffnet und kostet keinen Eintritt. Das Mini-Museum hat seinen dauerhaften Standort unter dem Vordach des Kunstmuseums Wolfsburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
„Horror“ im Theater am Aegi