Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
David Hasselhoff geht auf Deutschlandtour

Start in Berlin David Hasselhoff geht auf Deutschlandtour

Baywatch“-Star David Hasselhoff (64) geht 30 Jahre nach seinem Superhit „Looking for Freedom“ im kommenden Jahr auf Deutschlandtour. Wie der Veranstalter Ralf Seßelberg von der Agentur Promevent am Freitag auf Anfrage bestätigte, startet die Tour am 11. April 2018 im Berliner Friedrichstadt-Palast.

Baywatch“-Star David Hasselhoff vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
 

Quelle: dpa

Berlin.  Das Abschlusskonzert findet nach acht weiteren Stationen am 21. April in Suhl statt. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

1989 hatte Hasselhoff mit der Neuauflage des Songs „Looking for Freedom“ (Auf der Suche nach Freiheit) viele Herzen in Deutschland gewonnen. Obwohl der Text eigentlich die Lebensbeichte eines verwöhnten jungen Mannes ist, wurde das Lied zur Zeit des Mauerfalls als Freiheitshymne gefeiert. Zu Silvester 1989 sang er es an der Mauer.

Hasselhoff, bekannt aus Kultserien wie „Baywatch“ und „Knight Rider“, ist derzeit als er selbst in dem Science-Fiction-Film „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ zu sehen. Weitere Stationen der Deutschlandtour 2018 sind Braunschweig, Neubrandenburg, Hamburg, Magdeburg, Nürnberg, Leipzig, Wetzlar und Jena. Der Vorverkauf beginnt laut Veranstalter am 2. Juni.

Die Tour-Termine:

11. April 2018 - Berlin, Friedrichstadtpalast
12. April 2018 - Braunschweig, Stadthalle
13. April 2018 - Neubrandenburg, Jahnsportforum
14. April 2018 - Hamburg, Sporthalle
15. April 2018 - Magdeburg, Stadthalle
16. April 2018 - Nürnberg Arena
17. April 2018 - Leipzig, Arena
18. April 2018 - Wetzlar, Rittal Arena
20. April 2018 - Jena, Sparkassen Arena
21. April 2018 - Suhl, Congresscentrum

Von RND/LVZ/dpa

Marius Müller-Westernhagen in der Tui-Arena

Marius Müller-Westernhagen spielt vor 10.000 Menschen in der ausverkauften Tui-Arena.