Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Drei Deutsche kämpfen um Violinistenpreis

Wettbewerb für Nachwuchsgeiger in Hannover Drei Deutsche kämpfen um Violinistenpreis

Unter den Teilnehmern des weltweit höchstdotierten Violinwettbewerbs im Herbst in Hannover sind drei deutsche Nachwuchsgeiger. Die in Namibia geborene Christina Brabetz, Albrecht Menzel sowie Anite Stroh treten beim Joseph-Joachim-Violinwettbewerb gegen 36 Konkurrenten aus der ganzen Welt an.

Voriger Artikel
Bruthitze mit Bierdusche
Nächster Artikel
Baselitz-Leihgaben landen im Depot

 Beim Joseph-Joachim-Violinenwettbewerb treten auch drei deutsche Nachwuchsgeiger an.

Quelle: Symbolbild

Hannover . Traditionell stark vertreten seien Südkorea, die USA und Japan, teilte die Stiftung Niedersachsen am Montag mit. Der Joseph Joachim Violinwettbewerb startet am 24. September, über die Gewinner wird nach mehreren Wettbewerbsrunden am 9. Oktober entschieden. Insgesamt werden 140 000 Euro an Preisgeldern vergeben.

Bei der neunten Ausgabe hatten sich erstmals mehr als 200 Talente zwischen 16 und 27 Jahren beworben. 39 junge Musiker aus 14 Ländern wählte die Jury für die Endrunde im Herbst aus.

Der von Krzysztof Wegrzyn initiierte Wettbewerb wird alle drei Jahre veranstaltet. Es gibt ein umfangreiches Begleitprogramm, auch mit Konzerten außerhalb der niedersächsischen Landeshauptstadt. Namensgeber ist Joseph Joachim, der zwischen 1852 und 1867 als königlicher Konzertmeister in Hannover wirkte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"La Bohème" im Maschpark
Foto: "La Bohéme" im Maschpark - die italienische Oper vor traumhafter Kulisse.

Drei Sommerabende - drei Opernabende: Mit der Aufführung von Puccinis „La Bohème“ hatte am Samstag die Klassik-Open-Air-Reihe des NDR ihren fulminanten Höhepunkt. Tausende Hannoveraner lauschten der Oper im Maschpark.

mehr
Mehr aus Kultur
Billy Talent in Hannover

Billy Talent in Hannover: Die besten Bilder des Konzerts in der Swiss-Life-Hall.