Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Europäer sind in Hollywood immer Aliens gewesen“
Nachrichten Kultur „Europäer sind in Hollywood immer Aliens gewesen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.09.2017
Kritisch gegenüber Hollywood: Schauspieler Moritz Bleibtreu. Quelle: dpa
Hannover

Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) gegenüber sagte Bleibtreu: „Wir Europäer sind in Hollywood immer Aliens gewesen. Und das bleiben wir. Wir werden dort nur engagiert, weil wir das Klischee des Deutschen erfüllen, das in Amerika gefragt ist.“ Eine Ausnahme sei für ihn lediglich Christoph Waltz. Dessen zwei Oscars könne man nicht wegdiskutieren. Frustriert sei er deswegen aber nicht. Bleibtreu betonte weiter: „Fakt ist, dass Hollywood sich die Leute nimmt und sie anschließend wegschmeißt.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Nachrichten für Tanzfans: Die Movimentos Festwochen der Wolfsburger Autostadt werden wohl in den kommenden Jahren internationale Tanzcompagnien präsentieren. Allerdings könnte das Festival seinen zentralen spektakulären Spielort verlieren: das VW-Kraftwerk.

Stefan Arndt 04.09.2017
Kultur Literarische Installation - Die Poetisierung der Haltestelle

Vier Autoren suchen ihre Geschichten im Untergrund und schreiben dort simultan: Eine literarische Installation unter dem Kröpcke im Hannover.

Ronald Meyer-Arlt 01.09.2017

Keine Angst vor Volkstanzgruppen: Tom Kühnel Inszeniert zum Spielzeitauftakt Franz Grillparzers "Medea" im Schauspiel Hannover. Er spielt alle Stücke der Trilogie "Das goldene Vlies" - und er packt das Publikum.

Ronald Meyer-Arlt 04.09.2017