Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Film-Komponist Jóhann Jóhannsson ist tot
Nachrichten Kultur Film-Komponist Jóhann Jóhannsson ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 11.02.2018
Der isländische Komponist Jóhann Jóhannsson ist tot. Quelle: imago/UPI Photo
Anzeige
Berlin

Der Hollywood-Komponist Jóhann Jóhannsson ist tot. Der gebürtige Isländer verstarb im Alter von 48 Jahren in Berlin, wie sein Manager Tim Husom in der Nacht zum Sonntag bestätigte. Jóhannsson war Berichten zufolge bereits am Freitag gestorben. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt.

Berühmt wurde der Komponist mit seinen Soundtracks zu zahlreichen Filmen, darunter das Stephen-Hawking-Biopic „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ aus dem Jahre 2014. Dafür wurde er im darauffolgenden Jahr mit einem Golden Globe geehrt.

Eine Oscar-Nominierung erhielt Jóhann Jóhannsson 2016 für den Soundrack zu dem Thriller „Sicario“.

Im isländischen Reykjavik gelangte der junge Jóhannsson über das Piano- und Posaune-Spiel zur Popmusik. Nachdem er noch zu Teenagerzeiten in mehreren Bands gespielt hatte, entdeckte er in den 1990er Jahren am isländischen Theater die Leidenschaft für professionelle Kompositionen.

In den Kreis der Hollywood-Komponisten stieß der Isländer 2013 vor, als er mit der Filmmusik zum Thriller „Prisoners“ internationalen Ruhm erlangte.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Kartenmaler Heinz Vielkind im Gespräch - Der Papst der Panoramen

Ohne ihn wären Hunderttausende Skifahrer verloren: Der österreichische Maler Heinz Vielkind zeichnet seit 62 Jahren die Panoramakarten, die in den Skigebieten Wintersportlern den Weg zeigen. Manchmal aber schummelt er ein bisschen.

11.02.2018

Werktreue ist oberstes Gebot: Nachlassverwalter  Wil Salden und das Glenn Miller Orchestra präsentieren Werke von Glenn Miller und anderen im Theater am Aegi.

14.02.2018

Warme, leidenschaftliche, von Hand gemachte Musik zwischen Folk, Americana, Rock und Pop:  Torpus And The Art Directors präsentieren im Lux ihr neues Album.

14.02.2018
Anzeige