Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur John Berry ist tot
Nachrichten Kultur John Berry ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 20.05.2016
John Berry, Gründungsmitglied der Hip-Hop-Gruppe Beastie Boys, ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Quelle: Twitter/Rolling Stone
Anzeige
New York

John Berry, Gründungsmitglied der Hip-Hop-Gruppe Beastie Boys, ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Vater am Donnerstag (Ortszeit) dem US-Magazin "Rolling Stone".

Er habe an Demenz gelitten und sei am Morgen in einem Hospiz im US-Bundesstaat Massachusetts gestorben, berichtete das Blatt online. Berry hatte die legendäre US-Band 1981 zusammen mit Mike Diamond, Adam Yauch und Kate Schellenbach in New York gegründet. 

Berry verließ Beastie Boys

Nach der Veröffentlichung ihrer ersten Platte "Polly Wog Stew" verließ der Gitarrist 1982 aber bereits die Gruppe und wurde durch Adam Horovitz ersetzt. Die Beastie Boys feierten danach vor allem mit Songs wie "(You Gotta) Fight for Your Right (to Party!)" und "Sabotage" Erfolge. Zwei Jahre nach dem Tod von Adam Yauch löste sich die Gruppe 2014 auf.

dpa/RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Spekulationen über Daniel Craigs Nachfolger - Wird Tom Hiddleston der neue James Bond?

Daniel Craig hat offenbar genug vom Heldentum: Nach vier James-Bond-Filmen will der britische Schauspieler den Superagenten angeblich kein weiteres Mal darstellen. Ein Nachfolger soll auch schon im Gespräch sein.

19.05.2016

"Wenn der Film gut ist, vergisst der Zuschauer alles andere um sich herum": Steven Spielberg, der Geschichtenerzähler Hollywoods, ist in Cannes. Und nicht zuletzt, weil er seinen neuen Film vorstellt – er kommt in ganz persönlicher Mission: Die Branche vor Fantasielosigkeit zu warnen.

22.05.2016

Es ist ein deutliches Signal für die Wertschätzung der Fotografie: Stefan Gronert startet als Fotokurator am Sprengel-Museum in Hannover.

Daniel Alexander Schacht 21.05.2016
Anzeige