Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hannelore Elsner in Drama über Sinti-Boxer in NS-Zeit

Dokudrama „Gibsy“ Hannelore Elsner in Drama über Sinti-Boxer in NS-Zeit

Hannelore Elsner wird eine Hauptrolle im Dokudrama „Gibsy“ spielen. Der Kinofilm, in dem es um das Leben des Sinti-Boxers Johann Trollmann geht, wird unter anderem in Hannover gedreht.

Voriger Artikel
„Columbo“-Star Peter Falk ist gestorben
Nächster Artikel
Buchenwälder sind Weltnaturerbe

Hannelore Elsner übernimmt eine Hauptrolle im Dokudrama „Gibsy“.

Quelle: dpa

Hannover. Das Leben des Sinti-Boxers Johann Trollmann kommt ins Kino: Eine der Hauptrollen wird Hannelore Elsner (68) spielen. Für die Koproduktion von NDR und den Bremer Pinguin Studios wird noch bis Anfang Juli in Niedersachsen gedreht, unter anderem in Varel, Sandbostel und Hannover.

Sinti-Boxer Trollmann wurde in der NS-Zeit umjubelt, verfolgt und schließlich ermordet. In Hannover erinnert noch bis Ende Juni ein temporäres Denkmal an ihn. Trollmann gewann 1933 den deutschen Meistertitel im Halbschwergewicht, nur eine Woche später wurde er ihm wieder aberkannt. 1942 wurde der Boxer ins Hamburger Konzentrationslager Neuengamme deportiert, 1944 im Außenlager Wittenberge erschlagen.

Hannelore Elsner wird in dem Dokudrama „Gibsy“ als Mutter des Boxers die Erzählerin sein. Trollmann selbst wird von Hannes Wegener (30) gespielt, der für diese Arbeit sechs Wochen lang Boxtraining absolvierte.

dpa/jhf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Gilde-Parkbühne goes Maschseefest

Der Löwenbastion-Klassiker lädt am Wochenende zur Gilde Parkbühne - am Freitag spielen Los Tumpolos, The Jinxs und Terry Hoax.