Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Junges Schauspiel Hannover bereitet neues Stück „Coraline“ vor

Theater Junges Schauspiel Hannover bereitet neues Stück „Coraline“ vor

Knopfaugen, eine Glasesserin und Düsternis: Die Fantasygeschichte „Coraline“ ist das neue Projekt des Jungen Schauspiels Hannover. Das Stück feiert im September Premiere.

ballhof 1, hannover 52.37251 9.73204
Google Map of 52.37251,9.73204
ballhof 1, hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Besucherrekorde in Hannovers Museen

Die Fantasygeschichte „Coraline“ ist das neue Projekt des Jungen Schauspiels.

Quelle: Insa Catherine Hagemann

Noch räkelt sie sich genüsslich in ihrem roten Samtbody. Die Knopfaugen auf der weißen Stoffmaske starren leer in den Raum. Dann wird ,,Fox, der ,Glasesserin‘“ ein Tablett gereicht, darauf ein Wasserglas und Kartoffelchips. Sie hält das Glas in die Höhe, schluckt es knisternd mit den Chips hinunter und man glaubt ihr zweifelsohne, dass ihr gerade Scherben durch die Speiseröhre rutschen. Plötzlich krümmt sie sich, schreit auf. So gruselig ging es gestern bei der ersten öffentlichen Probe von ,,Coraline“ zu, dem diesjährigen Jugendtheaterprojekt in Kooperation des Jungen Schauspiels und enercity.

Mittelpunkt des Stückes, das auf dem gleichnamigen Bestseller von Neil Gaiman basiert, ist eine schillernde Zirkusvorstellung. In dem Jugendroman, der bereits als Trickfilm-Adaption auf der Kinoleinwand zu sehen war, wird die zwölfjährige Coraline in eine skurrile Parallelwelt entführt, die nur vordergründig viel besser scheint als ihre eigene. In dieser Artistik-Version im Ballhof ist dagegen alles echt: 25 Jugendliche aus Hannover und Umgebung spielen mit, 34 Teilnehmer sind es insgesamt – einige arbeiten hinter der Bühne als Maskenbildner und Lichttechniker.

Die Akrobatikszenen proben die Jugendlichen seit April an jedem Wochenende mit echten Zirkuschoreografen. So auch Tamara Semzov aus Neustadt. Wie eine professionelle Trapezkünstlerin schwingt sich die 19-Jährige mit ihrem Partner Schahin Ahmadzai durch die Luft – und das, obwohl sie im April das erste Mal am Trapez übte. ,,Man lernt hier so viel Neues“, sagt sie. Trotz gruseliger Story werden die Szenen oft von überschwenglicher Komik durchbrochen, etwa wenn der Bart Haupt als Katze über die Bühne sprintet. Gelacht wurde gestern allemal. Und darauf hoffen die Jungschauspieler auch für die Premiere.

„Coraline“ feiert am Sonnabend, 24. September, um 19.30 Uhr im Ballhof 1 Premiere. Am 25. September gibt es eine weitere Aufführung.

Isabella Ayuto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Marius Müller-Westernhagen in der Tui-Arena

Marius Müller-Westernhagen spielt vor 10.000 Menschen in der ausverkauften Tui-Arena.