Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Knabenchor gibt Benefizkonzert

Konzertreihe „Knabenchor & Friends“ Knabenchor gibt Benefizkonzert

Bei seinen Konzerten singt der Knabenchor Hannover für gewöhnlich eher ernstere und ältere Musik, Klassik eben. Bei der siebten Auflage der Konzertreihe „Knabenchor & Friends“ im Funkhaus war das anders. Mit beschwingtem „fideldee“ und „dudelduh“ sang der Chor unter Leitung von Jörg Breiding John Rutters „Fiddler Man“ und eröffnete das Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Knabenchor.

Voriger Artikel
New Order stellen neues Album vor
Nächster Artikel
Mut und Musik

Chinesisch? Kein Problem! Der Knabenchor im Einsatz.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Mit dabei war außerdem der Klavier-Kabarettist Matthias Brodowy, der als „Friend“ auf seine Gage verzichtete. Erst philosophiert Brodowy über seinen Wohlstandsbauch, den er liebevoll „Wampen-Investment“ nennt. Dann setzt er sich ans Klavier und bringt mit seiner „Arie von der allerletzten Praline“, angeblich aus Mozarts Oper „Don Sarotti“, eine treffende und urkomische Parodie eines Opernhelden auf die Bühne.

„Knabenchor & Friends“ im Funkhaus: Beim Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Knabenchor war außerdem der Klavier-Kabarettist Matthias Brodowy dabei.

Zur Bildergalerie

Im eigentlichen Mittelpunkt des Konzerts standen aber die jungen Sänger. Filigran, lupenrein und hoch konzentriert war der Chorklang bei Liedern wie Max Regers „Königskindern“ oder einer intim besetzten Version von „Kein schöner Land“. Mehr von der groovigen Anfangsstimmung gab es vor allem in Bob Chilcotts „Little Jazz Mass“. Begleitet von einer Jazz-Combo sangen die Knaben und jungen Männer mit der richtigen Mischung aus Präzision und Lockerheit. Auch beeindruckend: Das Liedchen „Nan Ni Bay“, vom Knabenchor passend zur eben beendeten China-Tournee auf Chinesisch vorgetragen.

Am schönsten wurde es, wenn Brodowy und die Jungs gemeinsam sangen. So wie zum Lied „Deine Welt“, das der Kabarettist einst für sein Patenkind komponierte. Mit Brodowys Hannover-Lied („Stadt mit Keks“) zusammen mit dem Knabenchor ging ein launiger Nachmittag stimmungsvoll zu Ende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Rammstein-Tribute-Band Völkerball begeistert im Capitol

Original oder Fälschung? Bei ihrem Konzert im ausverkauften Capitol stand die Rammstein-Tribute-Band Völkerball den Vorbildern in nichts nach: Feuer, zertrümmerte Möbel, Provokation - das Publikum war begeistert.