Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Kokowääh“ bislang mit 4,3 Millionen Kinobesuchern

Schweiger auf Erfolgskurs „Kokowääh“ bislang mit 4,3 Millionen Kinobesuchern

Til Schweiger hat mit seiner Komödie „Kokowääh“ bislang 4,3 Millionen Kinobesucher verbucht. Das sagte der Regisseur und Schauspieler am Donnerstagabend beim Fest der Produzentenallianz in Berlin. Schweiger rechnet in der Jahresbilanz mit einem Platz unter den ersten Fünf für „Kokowääh“.

Voriger Artikel
Letzter Vorhang für das alte Ohnsorg
Nächster Artikel
Der Meister-Fotograf wird 85

Til Schweiger hat mit „Kokowääh“ bislang 4,3 Millionen Kinobesucher verbucht.

Quelle: Warner Bros.

Berlin. Im Vergleich: Seine Komödie „Keinohrhasen“ hatte 6,3 Millionen Besucher. Bei der Fortsetzung „Zweiohrküken“ waren es 4,2 Millionen. Aktuell dreht Schweiger keinen Film. „Im Moment entwickele ich Stoffe.“

Neben Schweiger kamen Film- und Fernsehschaffende wie Iris Berben, Jessica Schwarz, Hannelore Elsner, Andrea Sawatzki und Christian Berkel zu dem Fest ins Haus der Kulturen der Welt. Als Ehrengast war die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, geladen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Komödie
Vater und Tochter: Til Schweiger und Emma.

Papa zu werden, das ist für manche ein schwerer Schock. So heftig wie Henry (Til Schweiger) erwischt es nur wenige. Mit allen möglichen Problemen hat er in seiner Patchwork-Familie zu kämpfen. Doch ist Til Schweigers „Kokowääh“ kein Drama, sondern eine Komödie. Der Film startet am Donnerstag in den deutschen Kinos.

mehr
Mehr aus Kultur
Marius Müller-Westernhagen in der Tui-Arena

Marius Müller-Westernhagen spielt vor 10.000 Menschen in der ausverkauften Tui-Arena.