Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Letzter Vorhang für das alte Ohnsorg

Theater Letzter Vorhang für das alte Ohnsorg

Im Hamburger Ohnsorg-Theater ist am Freitagabend nach 75 Jahren in der Spielstätte an den Großen Bleichen der letzte Vorhang gefallen. Mit Wehmut bejubelte das Publikum im voll besetzten Haus noch einmal das Ensemble des Schwanks „Brand-Stiftung“ von Günther Siegmund, darunter die langjährigen Stars Heidi Mahler und Manfred Bettinger.

Voriger Artikel
Gnadenfrist fürs Theater für Niedersachsen
Nächster Artikel
„Kokowääh“ bislang mit 4,3 Millionen Kinobesuchern

Das Ensemble des Ohnsorg-Theater verabschiedet sich.

Quelle: dpa

Hamburg . Anschließend ließ Intendant Christian Seeler Abschieds-Taschentücher verteilen und von allen Anwesenden das Lied „Im Ohnsorg sagt man „tschüss““ singen. Ab 28. August lädt die plattdeutsche Bühne ins Bieberhaus am Hauptbahnhof. Zur Eröffnung steht dann Shakespeares „En Sommernachtsdroom“ auf dem Programm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur