Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Erstmals auf Platz eins der US-Album-Charts

Musiker David Bowie Erstmals auf Platz eins der US-Album-Charts

Trotz zahlreicher, veröffentlichter Alben hat Musiker David Bowie es erst nach seinem Tod auf Platz eins der US-Album-Charts geschafft: Sein letztes Album "Blackstar" verdrängte jetzt Adeles "25". Ein weiteres Album von ihm steht auf Platz vier.

Voriger Artikel
Tukur benimmt sich anständig daneben
Nächster Artikel
"The Revenant" übernimmt die Spitze

 Erstmals auf Platz eins der US-Album-Charts: David Bowie.

Quelle: dpa

New York. David Bowie steht mit seinem letzten Album "Blackstar" zum ersten Mal überhaupt auf Platz eins der US-Album-Charts. Wie "Billboard.com" am Sonntag (Ortszeit) offiziell bekanntgab, setzte sich das Werk aus dem Stand an die Spitze der Billboard 200-Charts.

181 000 Alben wurden nach Angaben des Unternehmens Nielsen Music verkauft, damit verdrängte Bowie Adeles "25" vom Spitzenplatz. Auf Platz vier der US-Charts kehrte das Album "Best of Bowie", das 2002 veröffentlicht worden war, zurück in die Album-Hitliste. Vor seinem Tod hatte Bowie sieben Alben in den US-Top Ten, keines hatte es auf den ersten Platz geschafft. Auch in Deutschland steht der am 10. Januar verstorbene Künstler mit "Blackstar" auf Platz eins der Offiziellen Album-Charts.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fans gedenken David Bowie in Berlin

Am Montag starb Musiklegende David Bowie im Alter von 69 Jahren an Krebs. In Berlin gedenken seine Fans ihm heute mit einer Trauerfeier. Bowie lebte Ende der siebziger Jahre mit Iggy Pop in der Hauptstadt.

mehr
In Oslo läuten die Glocken jetzt "Changes"

Die Nachricht von David Bowies Tod hat viele Menschen rund um den Globus tief betroffen gemacht. Auf ganz besondere Weise gedenken sie ihrem Idol, musikalisch, nachdenklich oder mit purer Lebensenergie.

mehr
Ein Held an allen Tagen

David Bowie ist tot. Der Popstar, den man wegen seiner häufigen Stilwandel "das Chamäleon" nannte, liebte bis zuletzt das Spiel mit den Überraschungen. Mit 69 Jahren ist er an Krebs gestorben. Ein Nachruf von Matthias Halbig.

mehr
Bowie in Hannover: Sternenstaub in der Arena

Das letzte Konzert von David Bowie in Hannover ist schon etwas her: Im November 2003 trat er in der Preussag Arena (heute Tui Arena) auf, spielte zwei Stunden lang – und lieferte seinen Fans eine Reise zu den Sternen.

mehr
David Bowie stirbt im Alter von 69 Jahren

Traurige Nachrichten für Musikfreunde: Der britische Sänger David Bowie ist tot. Nach Angaben auf seinen offiziellen Facebook- und Twitter-Accounts starb er nach einem Krebsleiden am 10. Januar "friedlich im Kreise seiner Familie".

mehr
Mehr aus Kultur
Holländischer Pavillon: Vom Kunstwerk zur Ruine

Während der Weltausstellung im Jahr 2000 war der Holländische Pavillon ein Besuchermagnet. Seitdem rottet das spektakuläre Gebäude ungenutzt vor sich hin.