Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Horror und Trash kommen ins Medienhaus
Nachrichten Kultur Horror und Trash kommen ins Medienhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 11.04.2017
Anzeige
Hannover

Gezeigt werden Genrefilme, also Horror, Mystery, Science-Fiction und Trash. Man wolle diesen etwas abseitigen Untergrundfilmen eine Plattform geben, sagt Veranstalter David Gahne. Auch der US-amerikanische Präsident Donald Trump kriege sein Fett weg, und das Thema posttraumatische Belastungsstörung werde thematisiert, so die Veranstalter.

Insgesamt werden pro Abend drei Filme gezeigt, davor läuft ein Kurzfilm. Einige der Filme feiern beim „Obscura“ ihre Deutschlandpremiere. Über den besten Kurz- und Langfilm kann das Publikum am zweiten Tag des Filmfests abstimmen.

Die irische Regisseurin von „Demon Hunter“ hat ihr Kommen zugesagt, um den Horrorfilm persönlich vorzustellen und mit den Zuschauern über den Streifen zu diskutieren. Der Eintritt pro Film beträgt 5 Euro, der Tagespreis 12 Euro. Für 20 Euro bekommen die Besucher einen Festivalpass.

ton

Kultur Ausstellung im Sprengel-Museum - Der eigenwillige Kosmos von Wenzel Storch

Einen Einblick in den Kosmos des eigenwilligen Künstlers Wenzel Storch gibt das Sprengel-Museum von diesem Mittwoch an. Die Ausstellung in Hannover ist die erste Museumsschau des Künstlers, der auch für die Zeitschriften "konkret" und "Titanic" schreibt.

10.04.2017

Christina Stürmer ist nach einem Jahr Pause zurück auf Tour: In Hannover präsentierte die 34-Jährige vor 1600 Fans im Capitol ihr neues Album "Seite an Seite".

13.04.2017

Schauen oder Hören? Das war beim Konzert des Kammerchores Hannover in der St.-Clemens-Kirche die Frage. „Licht-Raum“ nennt der Chor sein musikalisch-visuelles Projekt, mit dem er eine neue Klang- und Raumerfahrung vermitteln möchte.

12.04.2017
Anzeige