Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Welke & Wischmeyer sehen rot

Auftritt im Theater am Aegi Welke & Wischmeyer sehen rot

Derber als die "heute-Show": Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer gastieren im Theater am Aegi. Glücklicherweise bleibt das Programm ihrer Show „Im Herzen jung“ größtenteils frei von Gesangseinlagen.

Voriger Artikel
Quittungen des Lebens
Nächster Artikel
Was wird aus den Museen?

Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer.

Quelle: Christian Behrens

Hannover. Wie sehen die denn aus? Ganz in rot - vom Anzug über die Socken bis hin zu den Schuhen - und mit Gitarren ausgestattet haben Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer die Bühne betreten. „Jetzt habt ihr Angst, oder? Also ich hätte“, kommentierte Welke, der unter anderem die ZDF-Satire-Sendung „heute-show“ moderiert. Eigentlich wollten sie als „die zwei Flamingos“ - die „einzig wahre Amigos-Coverband“ - durch Deutschland touren, erklärte er die seltsame Aufmachung.

Doch glücklicherweise blieb das Programm ihrer Show „Im Herzen jung“ größtenteils frei von Gesangseinlagen. Das Duo wettert nicht nur gegen das Publikum des öffentlich-rechtlichen Rundfunks („ZDF-Zuschauer sind zwar sehr treu, aber auch bald schon sehr tot.“) und das Älterwerden an sich, sonder auch über aktuelle Themen: Die Fifa-Ethikkommission sei in etwa so sinnvoll wie eine „IS-Frauenbeauftragte“, in der Bildungspolitik dürfe „jedes Pillermann-Bundesland Experimente am Kinderhirn machen“ und bevor die Bundeswehr in den Krieg zieht, sollte sie lieber darauf achten, dass ihre Gewehre nicht mehr „so schießen wie ein kleines Mädchen wirft“.

Der fernseherprobte Welke wirkt souveräner, spricht freier und eckt auch nicht ganz so sehr an wie Wischmeyer, dessen Ausdrucksweise gewöhnungsbedürftig ist und der seinen Bühnenkollegen etwa als „Ansagernutte“ betitelt. Nicht zuletzt wegen der eingeblendeten Videos und Bilder erinnert das Bühnenprogramm stark an die „heute-show“ - nur eben eine ganze Ecke derber.

Am Mittwoch, 20. Januar, ist Urban Priol mit seinem satirischen Jahresrückblick „Tilt“ im Theater am Aegi zu sehen. Beginn ist um 20 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Adventskonzert des Knabenchores Hannover in der Marktkirche

Machet die Tore weit – unter diesem Motto stand das Adventskonzert des Knabenchores Hannover in der Marktkirche. Und eine federnd leichte, hoffnungsfrohe und zuversichtliche Interpretation der gleichnamigen Motette von Andreas Hammerschmidt liefert der Chor dann auch.