Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Putzfrau entsorgt Teile eines Kunstwerks

Mannheim Putzfrau entsorgt Teile eines Kunstwerks

Ein Kunstwerk zum Thema Flucht ist in einer Kirche in Mannheim von einer Putzfrau zerstört worden. Diese hatte auf dem Boden nahe dem Altar liegende Folienteile des Kunstwerks in eine Mülltonne geworfen, wie Pfarrerin Kyra Seufert von der evangelischen Gemeinde Käfertal am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Ai Weiwei stellt Foto von Aylan Kurdi nach
Nächster Artikel
Zu viel Theater von Katja Riemann

Kunst wird öfter mal weggeputzt. Man erinnere sich nur an die Fettecke von Joseph Beuys.

Quelle: dpa/Symbolfoto

Mannheim. Die Folienteile sollten Schutz suchende Menschen symbolisieren. Das Werk stammt von der Künstlerin Romana Menze-Kuhn.

Das Kunstwerk mit dem Titel „Behausung 6/2016“ war aus Europaletten und Rettungsfolien eines Erste-Hilfe-Kastens gefertigt worden. Damit wollte die Künstlerin Behausungen darstellen, die deutlich machen sollten, mit welch geringen Mitteln in der Not eine Unterkunft entstehen kann. Jetzt steht im Altarraum eine Mülltonne mit den Resten des Kunstwerks mitten in der Ausstellungsfläche.

Dieses neue Werk heißt „Behausung 6a/2016“ und ist noch bis 14. Februar zu sehen.     

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Kultrapper Cro auf der Gilde-Parkbühne

Am Sonntag machte Cro mit seiner MTV-Unplugged-Platte und großem Orchester in Hannover halt. Auf der Gilde-Parkbühne veranstaltete der Kultrapper ein Open-Air-Konzert.