Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Rattenfänger-Preis für "Freunde der Nacht"
Nachrichten Kultur Rattenfänger-Preis für "Freunde der Nacht"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 10.05.2016
Das Kinderbuch "Freunde der Nacht" erhält den Rattenfänger-Literaturpreis. Quelle: Symbolbild/dpa
Anzeige
Hameln

Die Jury habe das Buch aus mehr als 200 Einsendungen ausgewählt, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Die Auszeichnung wird am 28. Oktober in Hameln übergeben.

Die Geschichte "Freunde der Nacht" handelt von den Kindern Lea und Jojo. Sie schleichen sich aus dem Haus, um die Mittsommernacht im Wald zu verbringen. Dort begegnen sie fantastischen Wesen, die sie in ihre Welt hinein locken. Die Jury zeigte sich begeistert von der dramaturgischen Gestaltung des Buches: Die anfangs weißen Seiten werden immer dunkler und schließlich schwarz, am Ende kehrt sich dieser Prozess um.

Der Münchener Matthias Morgenroth schreibt seit vielen Jahren Bücher für Kinder und Erwachsene, außerdem arbeitet er als Journalist für den Rundfunk und Zeitungen. Regina Kehn ist seit 1990 Illustratorin für Zeitschriften und Kinderbuchverlage. Sie lebt in Hamburg.

Der Rattenfänger-Literaturpreis wird seit 1984 alle zwei Jahre für herausragende Märchen- und Sagenbücher, fantastische Erzählungen oder Erzählungen aus dem Mittelalter für Kinder und Jugendliche vergeben. Anlass war das damalige Jubiläum "700 Jahre Rattenfänger von Hameln".

2014 wurde der Schweizer Kinderbuchautor Jürg Schubiger posthum mit dem Hamelner Preis ausgezeichnet. Weitere Preisträger waren unter anderem der Syrer Rafik Schami, der Italiener Roberto Piumini und der chinesische Bilderbuchkünstler Chen Jianghong.

epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Werke des Fotokünstlers Umbo im Sprengel-Museum - "Ein wunderbarer Coup"

Das Sprengel-Museum erhält gemeinsam mit dem Bauhaus Dessau und der Berlinischen Galerie den Nachlass des Fotokünstlers Umbo, der nach dem Krieg in Hannover lebte. Insgesamt geht es um 540 Arbeiten, davon kommen 431 nach Hannover. „Ein wunderbarer Coup“, sagt Sprengelmuseumschef Reinhard Spieler.

12.05.2016

Ein italienischer Künstler hat Adolf Hitler als betenden Mann auf Knien dargestellt und mit der Skulptur einen Rekordpreis erzielt: Der Nazi-Diktator aus Harz, Wachs und Menschenhaar wurde für 17,2 Millionen Dollar versteigert.

09.05.2016

"Lebe Deinen Traum" forderte Hermann Hesse in seinem Roman "Demian", der vor knapp 100 Jahren erschien. Regisseurin Barbara Bürk brachte die Geschichte der Selbstfindung des jungen Emil Sinclair jetzt auf die Ballhofbühne - und überraschte mit einer tollen Idee.

Ronald Meyer-Arlt 11.05.2016
Anzeige