Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Rolling Stones geben Konzert auf Kuba
Nachrichten Kultur Rolling Stones geben Konzert auf Kuba
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 02.03.2016
Mick Jagger tritt Ende März mit den Rolling Stones auf Kuba auf (Archivbild vom 24.02.2016 in Sao Paulo). Quelle: EPA/SEBASTIAO MOREIRA
Anzeige
Havanna

Die Rolling Stones geben Ende März ein kostenloses Konzert auf Kuba. Die legendäre Band um Frontmann Mick Jagger wird am 25. März in einem Sportstadion in der Hauptstadt Havanna auftreten, wie die Gruppe am Dienstag ankündigte. Das sozialistische Kuba öffnet sich damit für westliche Musiker.

"Ein besonderes Ereignis für uns"

Es sei das erste Open-Air-Konzert einer britischen Band in Kuba, hieß es in der Mitteilung: "Während unserer langen Karriere haben wir an vielen speziellen Orten gespielt, aber das Konzert in Havanna wird ein ganz besonderes Ereignis für uns und hoffentlich für alle unsere Freunde in Kuba sein."

Das Konzert wird nur drei Tage nach dem Besuch von US-Präsident Barack Obama in Kuba stattfinden. Obama reist am 21. und 22. März als erster amtierender US-Präsident seit fast 90 Jahren in den Karibikstaat. Kuba und die USA hatten Ende 2014 eine historische Wende in ihren seit Jahrzehnten belasteten Beziehungen eingeleitet.

Die Rolling Stones reisen mit ihrer Olé-Tour derzeit durch Lateinamerika. Nach Stopps in Santiago de Chile, Buenos Aires, Montevideo und Rio de Janeiro geht es nun nach Lima, Bogotá und Mexiko-Stadt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Namika im Capitol - Mehr als nur ein Sommerhit

Bekannt wurde die Sängerin Namika, die ihre Karriere als Rapperin begann, durch ihren Sommerhit "Lieblingsmensch". Im gut gefüllten Capitol zeigt sie am Dienstagabend, dass sie noch viel mehr zu bieten hat. 

02.03.2016
Kultur Ayat Najafis neuer Film - "Wir müssen etwas ändern"

Im seinem Heimatland, dem Iran, dürfen Frauen nicht singen. Der mittlerweile in Deutschland lebende Regisseur Ayat Najafi zeigt sie in seinem Film trotzdem singend - und bei einem Konzert im Pavillon.

Stefan Arndt 04.03.2016
Kultur Sturz von der Bühne - Sorgen um DJ Paul van Dyk

Nach seinem Sturz bei einem Festival in Utrecht ist der Gesundheitszustand des Berliner DJ Paul van Dyk weiter unklar. Der 44-Jährige war bei seinem Auftritt am Samstag von einem mehrere Meter hohen Podium gestürzt und wird in einem Krankenhaus behandelt. Sein Zustand soll stabil sein.

01.03.2016
Anzeige