Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Autorin von "Salz auf unserer Haut" ist tot

Benoîte Groult Autorin von "Salz auf unserer Haut" ist tot

Benoîte Groult verfasste dutzende Werke und Romane. Leidenschaftlich setzte sich die Französin für die Rechte der Frauen ein – auch in ihrem bekanntesten Werk, dem Bestseller "Salz auf unserer Haut". Nun ist Groult gestorben. Sie wurde 96 Jahre alt.

Voriger Artikel
"Die Energie muss rüberkommen"
Nächster Artikel
"Honig im Kopf"-Remake mit Michael Douglas

"Gestorben, wie sie es wollte": Die Schriftstellerin Benoîte Groult.

Quelle: dpa

Paris. Im Alter von 96 Jahren ist die französische Schriftstellerin Benoîte Groult gestorben, die mit dem Roman "Salz auf unserer Haut" weltberühmt wurde. Die Romanautorin und Feministin starb in der Nacht zum Dienstag in der südfranzösischen Stadt Hyères, wie ihre Familie mitteilte. "Sie ist im Schlaf gestorben, so wie sie es wollte, ohne zu leiden", sagte ihre Tochter Blandine de Caunes der Nachrichtenagentur AFP.

David Bowie, Roger Willemsen, Guido Westerwelle, Prince, Muhammad Ali, Bud Spencer: 2016 mussten bereits sehr viele prominente Menschen gehen. Ein Überblick.

Zur Bildergalerie

Groult wurde am 31. Januar 1920 in Paris geboren. Sie arbeitete zunächst als Lehrerin und später als Journalistin, bevor sie begann, Bücher zu schreiben. Zu ihren Bestsellern zählte das 1975 veröffentlichte Werk "Ödipus' Schwester - Zorniges zur Macht der Männer über Frauen". Auch der Film zu "Salz auf meiner Haut" wurde ein großer Erfolg.

afp/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Die Böhsen Onkelz in der Tui-Arena

Comeback der Deutschrocker: Dienstag spielten die Böhsen Onkelz in der Tui-Arena im Hannover.