Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Scorpions-Tourmanager Gehrke gestorben
Nachrichten Kultur Scorpions-Tourmanager Gehrke gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 18.01.2015
Die Scorpions trauern um ihren langjärigen Tourmanager Michael Gehrke. Quelle: Dröse/Symbolbild
Hannover

„Wenn Dich ein Mensch mehr als 30 Jahre lang begleitet, Du mit ihm die ganze Welt bereist und ihm ständig ganz nah bist, dann gehört er zweifellos zur Familie", heißt es in dem Facebook-Post vom Freitag. Und weiter: Michael „Commander“ Gehrke, unser lieber Freund und Tourmanager, ist heute im Alter von nur 58 Jahren viel zu früh ganz überraschend von uns gegangen. Wir sind tieftraurig … RIP „Commander“ Deine Scorpions.

Erst im Dezember war Wolfgang Besemer, ein guter Freund der Band und Konzertveranstalter, gestorben. Bei dessen Trauerfeier sprach auch Scorpionssänger Klaus Meine. Er trat als Letzter ans Mikrofon. „Wie ich dich kenne, bereitest du für uns schon mal die Bühne für den großen Gig im Himmel da oben. Es werden alle kommen. Alle.“

In diesem Jahr feiern die Scorpions ihr 50-jähriges Bandbestehen mit einer Jubiläumstour. Am 20. Februar erscheint das neue Studioalbum "Return To Forever".

uj/ska

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Freier Eintritt ins Museum - Freitag ist "FreiTag"

Mehr als sieben Millionen Menschen besuchen jedes Jahr Ausstellungen in Niedersachsen und Bremen. Dennoch haben alle Häuser zu kämpfen, sagt der Chef des Museumsverbandes. Ein Weg, mehr Gäste anzulocken, sind Tage mit freiem Eintritt.

17.01.2015
Kultur Roman „3000 Euro“ - Ein bisschen am Rand

Um „3000 Euro“ dreht sich im gleichnamigen Roman von Thomas Melle und bei den Protagonisten Anton und bei Denise fast alles. Der ehemalige Jurastudent Anton ist abgestürzt: zu viel Drogen, zu viel Lethargie, zu viele Fantasien. Melle stellt seinen Roman am Montag im Literarischen Salon vor.

Martina Sulner 17.01.2015
Kultur Jahresprogramm vorgestellt - Wilhelm-Busch-Museum zeigt Charlie Hebdo

Fünf Ausstellungen und eine neue Sammlungspräsentation: Das Wilhelm-Busch-Museum gibt eine klare Antwort darauf, was Satire darf – und präsentiert ein engagiertes Jahresprogramm.

Daniel Alexander Schacht 16.01.2015