Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Medienunternehmer Hans Barlach gestorben
Nachrichten Kultur Medienunternehmer Hans Barlach gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 15.07.2015
Der langjährige Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach ist mit 59 Jahren gestorben. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der langjährige Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach ist mit 59 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Das teilte die Familie am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin mit. Barlach starb in der Nacht zum Mittwoch in Hamburg.

Der Hamburger Medienunternehmer, ein Enkel des Bildhauers Ernst Barlach, hatte sich als Miteigentümer des Suhrkamp Verlags jahrelang einen erbitterten Rechtsstreit mit Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz geliefert. Auf ihr Betreiben hin wurde das traditionsreiche Haus deshalb Anfang des Jahres in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, Barlach verlor weitgehende Mitspracherechte.

Suhrkamp wollte sich zum überraschenden Tod des Aktionärs nicht äußern. Die Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg reagierte betroffen: „Mit Trauer und Bestürzung müssen wir den Tod unseres langjährigen Freundes, Förderers und Vorstandsmitgliedes Hans Barlach zur Kenntnis nehmen“, erklärte Vorstand Jürgen Doppelstein.

Barlach war 2006 gegen den Willen von Verlagschefin Unseld-Berkéwicz bei Suhrkamp eingestiegen, seither verstrickten sich beide in einen Rechtsstreit durch alle Instanzen. Zuletzt genehmigte das Bundesverfassungsgericht im Dezember 2014 die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.

Bis dahin hatte Barlach über seine Schweizer Medienholding 39 Prozent am Unternehmen, die Witwe des früheren Firmenpatriarchen Siegfried Unseld besaß über ihre Familienstiftung 61 Prozent der Anteile. Anfang des Jahres stieg die Darmstädter Unternehmerfamilie als neuer Aktionär mit ein. Unseld-Berkéwicz kündigte an, sich in der kommenden Zeit aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Open-Air-Spektakel im Maschpark - Was Sie noch nicht über "La Bohème" wussten

Liebe, Tod und Leidenschaft, dazu eine berauschende Musik – Puccinis Oper "La Bohème" hat alles, was eine große Oper haben muss. Kein Wunder, dass sie zu den beliebtesten Werken des Musiktheaters gehört. Ab Donnerstag ist sie beim NDR-Klassik-Open-Air im Maschpark zu hören.

Stefan Arndt 17.07.2015

Im Juli vor 60 Jahren hat die erste Documenta in Kassel begonnen. Seitdem hat sich die Schau zur weltweit wichtigsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst entwickelt. An der Universität Kassel soll jetzt das Forschungsprojekt zur Documenta 2016 ausgebaut werden.

14.07.2015
Kultur Musik-21-Festival - Das Cello steht kopf

Klaviergewitter, Geräuschtöne und die Bässe von draußen: Das Musik-21-Festival mit Pierre-Laurent Aimard sorgt für pures Hörvergnügen. Auch die Resonanz des Publikums ist rundherum erfreulich.

17.07.2015
Anzeige