Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Swing-Legende Hugo Strasser gestorben

Nach langer Krankheit Swing-Legende Hugo Strasser gestorben

Der Swing-Musiker und Klarinettist Hugo Strasser ist tot. Er sei am Donnerstag nach längerer Krankheit im Alter von 93 Jahren zu Hause gestorben, bestätigte Max Greger junior am Abend der Deutschen Presse-Agentur – er hatte ebenso wie sein erst im vergangenen Jahr gestorbener Vater Max Greger zusammen mit Strasser auf der Bühne gestanden.

Voriger Artikel
Vesper gewinnt Preis der Leipziger Buchmesse
Nächster Artikel
Fluchtgeschichten stehen im Zentrum

Hugo Strasser spielt 2012 in Frankfurt am Main auf der Klarinette. 

Quelle: dpa/Symbolfoto

München. Er habe Strasser noch am Tage besucht, sagte Max Greger junior. „Im Moment finde ich gar keine Worte.“ Am 7. April wäre Strasser 94 Jahre alt geworden.

Strasser hatte ebenso wie Greger bis zuletzt auf der Bühne gestanden. „Ich möchte so lange weitermachen, wie mich der Herrgott lässt“, sagte er noch vor gut einem Jahr anlässlich seines 60. Bühnenjubiläums bei einem Auftritt im Deutschen Theater in München.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Peter Maffays Rockmusical "Tabaluga" in der Tui Arena

Der Drache Tabaluga muss sich keine Sorgen machen. Tatsächlich hat die Fantasiefigur im echten Leben viele Freunde, oder vielmehr Fans. Das neue Rockmusical um den kleinen Feuerspeier hat Sonnabend Nachmittag in der Tui-Arena viele Zuschauer begeistert.