Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Theater-Marathon über Angriff auf World Trade Center

Schauspiel Frankfurt Theater-Marathon über Angriff auf World Trade Center

Neun Stunden lang spielt das Schauspiel Frankfurt den Roman „Extrem laut und unglaublich nah“ von Jonathan Safran Foer nach. „Schnell, spontan und improvisiert“ werde die Marathon-Aufführung, berichtete das Theater am Dienstag.

Voriger Artikel
Hamburgs Musikdirektorin setzt sich für Hans Pfitzners „Palestrina“ ein
Nächster Artikel
Neues Album der Arctic Monkeys nur Mittelmaß

Neun Stunden lang spielt das Schauspiel Frankfurt den Angriff auf World Trade Center nach.

Quelle: dpa (Archivbild)

Das Stück wird in fünf Teilen gespielt, die jeweils von unterschiedlichen Regisseuren und Ensembles erarbeitet wurden.

Die einzelnen Teile hat das Schauspiel bereits seit Beginn der Spielzeit gezeigt - zum Saisonende sind nun alle fünf am Stück zu sehen: Am 18. Juni von 15 bis 24 Uhr. Hintergrund des Romans ist der Angriff auf das World Trade Center, bei dem der Vater der Hauptperson, Oskar Schell, ums Leben kam. „Oskar ist altklug und naseweis, hochbegabt und phantasievoll. Er ist Erfinder, Schmuckdesigner und Tamburinspieler, vor allem aber ist Oskar todtraurig und tief verstört“, beschreibt das Theater die Figur.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Marius Müller-Westernhagen in der Tui-Arena

Marius Müller-Westernhagen spielt vor 10.000 Menschen in der ausverkauften Tui-Arena.