Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Utta Danella ist im Juli gestorben

Tod mit 95 Jahren Utta Danella ist im Juli gestorben

Mit ihren Romanen hat sich Utta Danella in die Herzen unzähliger Frauen geschrieben. Ihre Geschichten über Liebe, Schmerz und großes Drama machten sie zu einer der erfolgreichsten Autorinnen. Viele ihrer Werke wurden verfilmt. Nun ist Danella in München gestorben.

Voriger Artikel
Die Unrast unserer Zeit
Nächster Artikel
DiCaprio wird zum Serienkiller

Utta Danella ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Quelle: dpa

München. Die Bestsellerautorin Utta Danella ist tot. Sie ist bereits im Juli im Alter von 95 Jahren in München gestorben und auf eigenen Wunsch im engsten Familienkreis beigesetzt worden, wie der Heyne-Verlag am Dienstag mitteilte. "Der Heyne Verlag trauert um eine große Autorin. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie." Seit ihrem Debütroman «Alle Sterne vom Himmel» aus dem Jahr 1956 zählte Danella zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen. Als ihren ersten Lehrmeister nannte Danella den berühmten Erich Kästner ("Emil und die Detektive").

Ihre Lieblingsthemen: Liebe, Romantik und große Gefühle, oft verbunden mit jeder Menge Drama. Die Autorin selbst galt jedoch als resolut und pragmatisch. Sie schrieb insgesamt 43 Romane und verkaufte mehr als 70 Millionen Bücher, darunter viele Bestseller. Viele ihrer Werke wurden fürs Fernsehen verfilmt.

Vor mehr als 20 Jahren verriet sie einmal ihr Erfolgsrezept: "Die Psychologie muß stimmen. Bei mir reden die Menschen, wie sie wirklich reden. Landschaften spielen eine große Rolle - ich liebe Holstein, Sylt, die Hamburger Gegend." Wenn sie geschichtliche Zusammenhänge schildere, könne das auch der Nichtintellektuelle verstehen, erklärte sie damals.

Danella, die eigentlich Utta Denneler hieß, wuchs in Berlin in einem gutbürgerlichen Haushalt auf. Schon als junges Mädchen interessierte sie sich für die schönen Künste: Theater, Oper, Musik. Sie nahm Unterricht im Schauspiel, Tanzen und Singen. Und sie liebte Aufsätze. Mit 14 Jahren wagte sie sich sogar an einen Roman. Nach dem Abitur arbeitete sie kurz als Mannequin und fürs Radio und schrieb für die Zeitung. Später zog sie nach München um, wo sie bis zu ihrem Tode lebte. Schließlich wurde der Verleger Franz Schneekluth auf die talentierte Schriftstellerin aufmerksam. Der Durchbruch gelang Danella mit ihrem vierten Roman: "Stella Termogen".

Um ihr Alter hatte Danella, deren Ehemann 1980 gestorben war, anscheinend ein Geheimnis gemacht: Lange Jahre galt der 18. Juni 1924 als ihr Geburtstag - erst im vergangenen Jahr hatte es große Berichte zu ihrem 90. Ehrentag gegeben, auch in vielen Datenbanken war davon die Rede. In der Pressemitteilung zu ihrem Tode korrigierte der Heyne-Verlag das Alter unter Berufung auf die Familie auf 95. Verwirrung gab es auch um ihren Geburtsort. Anders als allgemein bekannt wurde Danella in Leipzig geboren, zog dann aber nach Berlin und später nach München.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Billy Talent in Hannover

Billy Talent in Hannover: Die besten Bilder des Konzerts in der Swiss-Life-Hall.