Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Trainingscamp für die Welt der Popmusik
Nachrichten Kultur Trainingscamp für die Welt der Popmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 07.08.2011
Anzeige
Celle

„Wir überschreiten die Grenzen der Musikstile“, sagte Projektleiter Kai Thomsen. A-Capella-Gruppen seien genauso willkommen wie Singer-Songwriter, Hip-Hop-Formationen, Punkbands oder Jazzmusiker. Eine Jury wählt aus allen Bewerbern 80 Talente im Alter unter 30 Jahren aus, die vom 19. bis zum 22. Oktober mit Hilfe von erfahrenen Dozenten aus dem Musikgeschäft an sich arbeiten können.

Das Musikercamp grenzt sich von TV-Castingshows wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Popstars“ ab, in denen streng ausgesiebt wird. „Bei uns sind am Ende alle Sieger“, betonte Thomsen. Dennoch seien die Fernsehformate so in den Köpfen der Teilnehmer verankert, dass sie beim letzten Musikercamp 2008 die Dozenten bei den abendlichen Auftritten stets als Jury bezeichneten. „Die Casting-Shows gehören eben zur kulturellen Realität.“ Junge Musiker hätten keine Berührungsängste und wüssten diese Sendungen für sich zu nutzen.

Einige frühere Teilnehmer des Camps machten bereits erfolgreich Karriere wie Stefan Raabs Entdeckung Max Mutzke, der 2004 beim Eurovision Song Contest in Istanbul den achten Platz belegte.

Zu den Dozenten zählen in diesem Jahr der Gitarrist der Söhne Mannheims, Kosho, sowie das frühere Mitglied von H-Blockx, Fabio Trentini, der mittlerweile die Guano Apes und Donots produziert.

Die Celler CD-Kaserne gehört nach eigenen Angaben zu den größten Kulturzentren Norddeutschlands und verfügt unter anderem über einen modernen Konzertsaal sowie eine große Halle als Indoor-Camp. Alle Teilnehmer des fünften Musikercamps, das mit rund 16.000 Euro vom Land gefördert wird, übernachten hier. „Für einige Tage sind wir wohl die größte und außergewöhnlichste WG in Deutschland“, meinte Thomsen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sommer ist lauter als die Hölle, jedenfalls für die 75.000 Fans, die sich und ihre Musik unter diesem Motto drei Tage beim Wacken Open Air 2011 (W:O:A) gefeiert haben. In der Nacht zum Sonntag soll das Festival zu Ende gehen. Viele Gäste kamen aus Amerika, Japan und Australien in das abgeschiedene kleine Dorf in Schleswig-Holstein.

06.08.2011

Woody Allen bringt seinen 41. Film "Midnight in Paris" ins Kino. Im Gespräch mit HAZ-Redakteur Stefan Stosch redet der Regisseur über Zeitreisen, Carla Bruni und seine Schreibmaschine.

Stefan Stosch 06.08.2011

Sie sangen „It`s Alright“ und „House of Love“, trugen Wollzipfelmützen zu breiten Baggy-Hosen und waren in den neunziger Jahren auf fast jeder Bravo-Hit-CD zu finden – jetzt sind East 17 wieder zurück. Mehr als zehn Jahre nach ihrem Erfolg ist das Quartett in leicht veränderter Form wieder auf der Bühne – und will es nochmal wissen.

05.08.2011
Anzeige