Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Transformers 3“ in Kinocharts weiter auf Platz eins
Nachrichten Kultur „Transformers 3“ in Kinocharts weiter auf Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 11.07.2011
„Transformers 3“ hat sich erneut den Spitzenplatz in den deutschen Kinocharts erkämpft. Quelle: Paramount
Anzeige
Hamburg/New York

Platz zwei sicherte sich mit etwa 277.000 Zuschauern der tierische Komödienspaß „Der Zoowärter“, in dem Kevin James die Hauptrolle spielt, Thomas Gottschalk eine Minirolle hat und Mario Barth einem Affen seine Stimme leiht.

Die deutschen Kinocharts von Media Control wurden vom 7. bis 10. Juli in sämtlichen etwa 4700 Sälen Deutschlands ermittelt. Bei den Besucherzahlen handelt es sich um vorläufige Angaben.

Nur noch auf Rang fünf landete übrigens „Hangover 2“ mit weiteren 72.000 Zuschauern. Laut Media Control hat der Film jedoch insgesamt seit seinem Kinostart am 2. Juni für 3,82 Millionen verkaufte Karten gesorgt.

Auch in den CinemaxX-Kinocharts steht der US-Blockbuster „Transformers 3“ vor der Komödie „Der Zoowärter“. Nach CinemaxX-Angaben liegt auf Platz drei „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz, Vierter ist „Hangover 2“ und Fünfter der Trickfilm „Kung Fu Panda 2“. Die CinemaxX-Charts wurden vom 7. bis zum 10. Juli in 321 Sälen der CinemaxX-Gruppe etwa 86.000 Plätze) ermittelt.

„Transformers 3“ erfolgreichster Film des Jahres in USA

Die gigantischen Roboter ziehen beim US-Publikum wieder alle Register: „Transformers 3“ ist nur zehn Tage nach seinem Start in Nordamerika bereits der erfolgreichste Film des Jahres. Nach vorläufigen Studioberechnungen nahm das Actionspektakel mit Shia LaBeouf in der Hauptrolle am Wochenende in den USA und Kanada weitere 47 Millionen Dollar ein. Der „Hollywood Reporter“ schrieb am Montag, dass der dritte Teil der Blockbusterserie damit allein auf dem Heimatmarkt ein Gesamtergebnis von 261 Millionen Dollar einspielte. Weltweit kam Michael Bays Roboterfilm in 3-D auf 384 Millionen Dollar.

Platz zwei der US-Charts eroberte die neue Komödie „Kill the Boss“ von Regisseur Seth Gordon. Es ist bereits der vierte Film in diesem Jahr, der ähnlich wie „Hangover 2“ mit ausgesprochen krudem Männerhumor die Kassen füllt. „Kill the Boss“ startete nach Angaben des Branchenblattes an seinem ersten Wochenende mit 28,1 Millionen Dollar. Der Film mit Kevin Spacey, Jennifer Aniston und Colin Farrell als schrecklichen Vorgesetzten läuft am 1. August in Deutschland an.

Ein gutes Premierenwochenende erlebte auch das Familienvergnügen „Der Zoowärter“ von Kevin James. Die Komödie über einen Tierpfleger, dessen Schützlinge nicht nur sprechen, sondern ihm auch Rat in Herzensangelegenheiten bieten, platzierte sich mit 21 Millionen Dollar auf dem dritten Rang. Das 3-D-Erlebnis „Cars 2“ raste dank seiner Neueinnahmen von 15,2 Millionen auf die 150-Millionen-Dollar-Marke zu. Die Komödie „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz verbesserte sich um 9 Millionen auf nunmehr 78,7 Millionen Dollar – und damit Platz fünf der US- und Kanadacharts.

tfi/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Mitte Juli ist Schluss mit „Harry Potter“. Endgültig. Obwohl, endgültig bedeutet gar nichts, wenn es um Fortsetzungsfilme im Kino geht. Wer weiß, ob Voldemort in ein paar Jahren nicht doch noch mal für ein weiteres Duell mit Harry Potter aufersteht. Denn das Fortsetzungsfieber hält in Hpllywood unvermindert an.

Stefan Stosch 04.07.2011

Einen Kassenknüller haben alle erwartet – schließlich hat „Transformers 3“ fast 200 Millionen Dollar gekostet. Die Investition zahlt sich tatsächlich aus: Das Actionspektakel hat nach dem ersten Wochenende fast die doppelte Summe eingespielt.

04.07.2011

Die Verschrottung der Welt – Hollywoodregisseur Michael Bay kommt mit der Zerstörung unseres Planeten gut voran. Der Actionkracher „Transformers 3“ mit Shia LaBeouf, John Malkovich und Patrick Dempsey ist am 29. Juni in den deutschen Kinos gestartet.

Stefan Stosch 01.07.2011

Mit Gruppen wie Boney M. und Milli Vanilli feierte der Produzent Frank Farian weltweit Erfolge - und sorgte für Skandale. Zu seinem 70. Geburtstag schmiedet der Hit-Lieferant neue Pläne. „Vielleicht machen wir mittags ein Kaffeekränzchen im engsten Kreis. Aber die große Feier fällt aus.“

11.07.2011

Letzte Ausfahrt Hogwarts: Harry Potter bringt seine Zauberlehre ab 14. Juli im Kino zu Ende. Dann startet mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ der achte und letzte Film der Reihe.

10.07.2011

Die Österreicherin Maja Haderlap ist die Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 2011. Sie setzte sich mit ihrem ruhigen, poetischen Text „Im Kessel“ beim Wettlesen um einen der wichtigsten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum in Klagenfurt gegen 13 weitere Nachwuchshoffnungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durch.

10.07.2011
Anzeige