Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tuuletar überzeugen mit ungewöhnlichem Folk-Hop

Tag 2 der A-cappella-Woche Tuuletar überzeugen mit ungewöhnlichem Folk-Hop

Am zweiten Tag der A-cappella-Woche geht es deutlich experimenteller zu als beim Auftakt: Die finnischen Sängerinnen von Tuuletar präsentieren im Kulturzelt vor rund 170 Zuschauern ihren Vokal-Folk-Hop. 

Voriger Artikel
Perpetuum Jazzile eröffnen A-cappella-Woche
Nächster Artikel
„Maibaum“ macht Lust auf die Kunstfestspiele
Quelle: Kutter

Hannover. Johanna Kyykoski, Piia Säilynoja, Venla Ilona Blom und Sini Koskelainen kombinieren fast zwei Stunden lang finnischen Gesang, Folk, Weltmusik, starken Beats und Grooves. Dabei entsteht eine Mischung aus Volksmusik, Dubstep und Hip Hop, die sie mit ausgefallenen Techniken wie dem aus Lappland stammenden Joiken und Kehlgesang noch ungewöhnlicher machen. 

An Tag zwei der traditionellen A-cappella-Woche in Hannover treten die finnischen Sänger von Tuuletar im Kulturzelt auf.

Zur Bildergalerie

Eröffnet wurde die traditionelle A-cappella-Woche von Perpetuum Jazzile am Sonnabend. Hier finden Sie die schönsten Bilder vom ersten Abend:

 Rund 40 Sänger von Perpetuum Jazzile haben im Theater am Aegi die 17. internationale A-cappella-Woche eröffnet.

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur