Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Ulrich Pleitgen im Alter von 71 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Ulrich Pleitgen im Alter von 71 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 23.02.2018
Schauspieler Ulrich Pleitgen ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Der Schauspieler Ulrich Pleitgen ist tot. Das teilte seine Hamburger Agentin Regine Schmitz am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Er sei im Alter von 71 Jahren am 21. Februar in Hamburg an Herzversagen gestorben.

Der gebürtige Hannoveraner war ein vielseitiger Schauspieler. Bekannt war er vom Theater ebenso wie aus dem Kino und vor allem dem Fernsehen. So wirkte er im „Tatort“ mit und spielte von 2003 bis 2011 den Apotheker Johannes Kleist in der ARD-Fernsehserie „Familie Dr. Kleist“. Zuletzt war er 2016 als Großvater und Ökoaktivist in „Immer Ärger mit Opa Charly“ im Ersten zu sehen.

Pleitgen war mit Schauspiel-Kollegin und Schriftstellerin Ann-Monika Pleitgen verheiratet. Mit dem langjährigen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen stand er in einem entfernten Verwandtschaftsverhältnis.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Donots machen am zweiten Tag ihrer Tour in Hannover halt. Im Capitol präsentieren sie ihr neues Album „Lauter als Bomben“. Ein Spaß für Band und Publikum.

26.02.2018
Kultur Theater für Niedersachsen (TfN): Donizettis „Adelia“ am 10. März am Hildesheimer Stadttheater. - „Große Stimme, tolle Type!“

Die hannoversche Mezzosopranistin Neele Kramer singt die Partie der Odetta in Donizettis Adelia. Das TfN zeigt die Deutsche Erstaufführung der Oper.

23.02.2018
Kultur Hannover: Kunstfestspiele Herrenhausen 2018 - Offen in alle Richtungen

Zeitgenössische Künste und Formate: Die neunten Kunstfestspiele Herrenhausen präsentieren vom 18. Mai bis 3. Juni mehr als 20 internationale Produktionen.

23.02.2018
Anzeige