Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fernsehen
IBES 2017
Wer hat’s geschafft – und wer ist von der Bildfläche verschwunden?

Zehn Staffeln Dschungelcamp – zehn stolze Gewinner, die mit Krone und Zepter den Dschungel verließen. Viele erhofften sich durch den Sieg einen Karriere-Kick. Hat’s funktioniert? Wir haben uns angeschaut, für wen sich die grüne Krone wirklich gelohnt hat und wer komplett von der Bildfläche verschwunden ist.

mehr
Schauspieler
Matthias Brandt (55).

Fernsehkommissar ist seit der Erfolgswelle von „Tatort“ und „Polizeiruf“ so etwas wie eine Berufsbezeichnung – nicht für Matthias Brandt. Der ist lieber Schauspieler.

  • Kommentare
mehr
Schmähgedicht-Affäre
Auch Jan Böhmermann unterstützt  die Auskunftsklage. Er will Klarheit darüber, warum das Bundeskanzleramt sein Gedicht für strafbar hielt.

Die Bundesregierung hatte die Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes erst möglich gemacht. Laut einem Gerichtsbeschluss haben Medien Anspruch darauf zu erfahren, welche internen Einschätzungen zugrunde lagen.

  • Kommentare
mehr
Absage für TV-Projekt
Der Aufstieg von Hitler zur Macht und seine Vernichtungspolitik sollen in  einer TV-Serie geschildert werden.

Seit fast fünf Jahren laufen die Vorarbeiten für eine TV-Serie über Adolf Hitler. Nun kassiert das ambitionierte europäische Fernsehprojekt einen Rückschlag: Auftraggeber RTL ist nicht mehr an einer Ausstrahlung der fiktionalen Serie mit dem Arbeitstitel „Hitler“ interessiert. Gedreht werden soll trotzdem.

  • Kommentare
mehr
„Polizeiruf“ statt „Tatort“
Kukulies (Markus John, l-r), Alexander Bukow (Charly Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) in einer Szene vom „Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel“.

Die ARD tauscht ihren Krimi am Neujahrstag aus. Am 1. Januar zeigt der Sender den „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Angst heiligt die Mittel“. Eigentlich sollte „Tatort: Sturm“ laufen – dieser wurde aber wegen der Nähe zum Anschlag in Berlin verschoben. Und der „Tatort: Söhne und Väter“ soll erst auf einem Festival gezeigt werden.

  • Kommentare
mehr
RTL-Dreiteiler
Old Shatterhand (Wotan WIlke Möhring, l.) und Winnetou (Nik Xhelilaj)

Frisches Blut für einen deutsch-indianischen Mythos: RTL hat Karl Mays "Winnetou" neu verfilmt, unter anderem mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle. Zu sehen ist der Dreiteiler ab Sonntag, 25. Dezember. Hier lesen Sie, ob sich das Einschalten lohnt.

mehr
„Sturm“ aus Dortmund
Das Dortmunder Ermittlerteam mit Daniel Kossik (Stefan Konarske), Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel, v.l.n.r.).

Im „Tatort“ greift die ARD gerne aktuelle Themen auf, aber der nächste Fall aus Dortmund ist ihr dann doch zu nah an der Wirklichkeit: Sie verschiebt den Sendetermin um mehrere Wochen – aus Rücksicht auf die Opfer des Anschlags in Berlin.

  • Kommentare
mehr
Gerichtsurteil
Das Konzentrationslager der Nazis in Auschwitz-Birkenau.

Juristische Niederlage für das ZDF in Polen: Ein Gericht hat den Sender dazu verurteilt, sich öffentlich zu entschuldigen – das Zweite Deutsche Fernsehen hatte Auschwitz und Majdanek als polnische Konzentrationslager bezeichnet.

  • Kommentare
mehr
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen