Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
„Next Topmodel“ in männlich

Kampf der Geschlechter in Österreich „Next Topmodel“ in männlich

Revolution auf dem Fernseh-Laufsteg: Bei der Castingshow „Austria's next Topmodel“ sind in der nächsten Staffel auch Männer mit im Rennen. Unter dem Motto „Der schönste Kampf der Geschlechter“ treten in Österreich neun junge Herren gegen neun junge Damen an.

Voriger Artikel
ZDF räumt Fehler bei „Deutschlands Beste!“ ein
Nächster Artikel
„Ich habe nichts Böses gegen das Alter!“

Kandidatinnen wie Larissa Marolt müssen sich künftig auch gegen Männer behaupten.

Quelle: dpa

Wien . Das teilte der Sender Puls 4 am Mittwoch mit und bestätigte einen Bericht des Mediendienstes dwdl.de. Nach einem erfolgreichen Experiment in der US-Version habe Puls 4 sich als erster Sender in Europa entschlossen, die Sendung zu erweitern.

Eine deutsche Version des internationalen Erfolgsformats läuft als „Germany's next Topmodel“ auf ProSieben und wird von Heidi Klum moderiert. Puls 4 ist eine Tochter der Senderfamilie ProSiebenSat.1. Die zwölfte Staffel von „Austria's next Topmodel“ mit Moderatorin Melanie Scheriau und den Profi-Models Michael Urban und Papis Loveday wird vom 11. September an gesendet. Erstmals werde auch die Meinung der Zuschauer berücksichtigt. Die Fotos der Kandidaten würden online gestellt. Das Publikumsvoting - auch aus Deutschland möglich - ergänze das Urteil der Juroren.

Insgesamt hatten sich laut Sender 5000 junge Menschen beworben, wurden auf der Straße oder in der Diskothek von Casting-Fachleuten angesprochen. Der älteste Kandidat ist 27 Jahre alt. Die zwölf Sendungen münden am 4. Dezember in ein Live-Finale. Die Staffel selbst wird in diesen Tagen abgedreht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
Die Foto-Trends der Photokina

Hochwertige Standbilder aus Videos, Fernsteuerung per Smartphone oder riesige Sensoren: Das sind die Trends der Foto-Messe Photokina.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen