Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen „Next Topmodel“ in männlich
Nachrichten Medien Fernsehen „Next Topmodel“ in männlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 09.07.2014
Kandidatinnen wie Larissa Marolt müssen sich künftig auch gegen Männer behaupten. Quelle: dpa
Anzeige
Wien

Das teilte der Sender Puls 4 am Mittwoch mit und bestätigte einen Bericht des Mediendienstes dwdl.de. Nach einem erfolgreichen Experiment in der US-Version habe Puls 4 sich als erster Sender in Europa entschlossen, die Sendung zu erweitern.

Eine deutsche Version des internationalen Erfolgsformats läuft als „Germany's next Topmodel“ auf ProSieben und wird von Heidi Klum moderiert. Puls 4 ist eine Tochter der Senderfamilie ProSiebenSat.1. Die zwölfte Staffel von „Austria's next Topmodel“ mit Moderatorin Melanie Scheriau und den Profi-Models Michael Urban und Papis Loveday wird vom 11. September an gesendet. Erstmals werde auch die Meinung der Zuschauer berücksichtigt. Die Fotos der Kandidaten würden online gestellt. Das Publikumsvoting - auch aus Deutschland möglich - ergänze das Urteil der Juroren.

Insgesamt hatten sich laut Sender 5000 junge Menschen beworben, wurden auf der Straße oder in der Diskothek von Casting-Fachleuten angesprochen. Der älteste Kandidat ist 27 Jahre alt. Die zwölf Sendungen münden am 4. Dezember in ein Live-Finale. Die Staffel selbst wird in diesen Tagen abgedreht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ZDF hat bei dem Ranking seiner Show „Deutschlands Beste!“ nach eigenen Angaben unsauber gearbeitet. Ergebnisse aus einem Online-Voting des Senders und einer repräsentativen Umfrage seien vermischt worden.

08.07.2014
Fernsehen arte-Themenabend - Ruhe bitte!

In der Stadt lärmt der Verkehr, im Einkaufscenter nervt penetrantes Gedudel, und zu Hause zerreißt der Nachbar mit seinem Rasenmäher die Stille. Lärm ist hierzulande (fast) immer und überall. Experten sind sich sicher: Zu viel Krach macht krank. Darum geht es im arte-Themenabend „Lärm ohne Grenzen“.

10.07.2014
Fernsehen Nachrichtensprecher Ágústsson - Der isländische Clooney

Generationen von Isländern ist sein Gesicht vertraut wie kaum ein anderes: Bogi Ágústsson liest den Nordeuropäern seit 1980 die Fernsehnachrichten vor. Ohne dabei jemals eine Miene zu verziehen.

07.07.2014
Anzeige