Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Bachelorette: Kevin überraschend weiter
Nachrichten Medien Fernsehen Bachelorette: Kevin überraschend weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:54 15.07.2015
In der ersten Folge hatte Alisa etwas Besonderes zwischen sich und Kevin aus Hannover gespürt. In der zweiten Folge war davon nichts mehr zu sehen. Quelle: RTL
Anzeige
Hannover

Für Kevin hatte die Kuppel-Show von RTL vor einer Woche verheißungsvoll begonnen: Zwar erhielt der 24-Jährige aus Hannover in der ersten Folge der neuen Staffel erst ganz zum Schluss eine Rose von Alisa (27) aus Berlin. Aber die "Bachelorette" habe ihn nur etwas zappeln lassen, weil zwischen ihr und ihm etwas Besonderes in der Luft liege, sagte die Lehrerin (Deutsch, Mathe, Sport) anschließend.

In der zweiten Folge der Sendung am Mittwochabend war davon nichts zu spüren. Kevin bekam von Alisa keine Gelegenheit, sie näher kennenzulernen. Er bemühte sich aber auch nicht darum – im Gegensatz zu anderen Männern, die jede Gelegenheit nutzten, die "Bachelorette" für einen kurzen Moment von der Gruppe zu entfernen.

"Frauen stehen auf böse Jungs"

Zwischendurch drohte die Situation sogar zu eskalieren: Robbin (Berlin) wollte Deniz (Bremen) vom Sofa verdrängen, wo dieser einige Zeit mit Alisa gesessen hatte. "Wenn Du etwas willst, musst Du darum kämpfen oder es Dir nehmen", sagte Robbin. Er baute sich direkt vor Deniz auf. Dem gefiel das gar nicht. Und was machte Alisa? Sie gab Robbin später eine Rose. "Jeder weiß, Frauen stehen auf böse Jungs“, sagte sie.

Kevin hielt sich dagegen zurück. In der zweiten Folge war kein Annäherungsversuch von ihm zu beobachten. Er nahm die Situation locker: "Ich habe einfach nur Lust, mit ihr etwas zu erleben und mit den Jungs noch Spaß zu haben." Dafür wird er sich am nächsten Mittwoch aber mehr anstrengen müssen, sonst wird er wohl keine weitere Rose bekommen (Foto: RTL/Screenshot): Es sei ihr großer Wunsch, "dass sich die Männer ins Zeug legen", sagte Alisa.

"Es ist ein brutaler Krimi"

Abreisen müssen Till (26) aus Kiel und Marvin (20) aus Lotte. "Die Enttäuschung ist groß", sagte Marvin. Zumal er die Chance hatte, sich zu präsentieren. Genauso wie Till: Sie und vier weitere Jungs durften mit Alisa an den Strand, und die "Bachelorette" nutzte die Gelegenheit, um sich die sechs Männer näher anzuschauen: "Am besten hat mir der Körper von Gordon gefallen."

Dem Mann aus Offenbach gab sie am Abend auch eine der ersten Rosen. Andere Kandidaten mussten dagegen zittern. "Es ist ein brutaler Krimi", sagte Dennis aus Hamburg. Aber auch er darf bleiben. Nach zwei Folgen sind deshalb von 20 Männern noch übrig: Jörg (29), Mario (24), Florian (27), Katsche (42), Gordon (32), Robbin (34), Hakan (29), Dennis (36), Alexander (29), Mathias (39), Kevin (24), Patrick (24), Stefan (34), Deniz (27) und Philipp (27).

wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Deutschlands älteste Quizshow-Kandidatin - 96-Jährige spielt um Geld für Beerdigung

Noch ist nicht Schluss: Auch in einer Woche ist Deutschlands bislang älteste Quizshow-Kandidatin wieder im TV zu sehen. Elisabeth Betcke aus Sachsen-Anhalt will dann in der Sendung "Deal or No Deal" Geld für ihre Beerdigung gewinnen.

15.07.2015
Fernsehen Zweite Sendung von "Bachelorette" - Heute geht es mit Alisa an den Strand

Heute Abend treten die 17 Kandidaten wieder an, um Alisa Herz zu erobern. "Die Bachelorette" geht in der Algarve in die zweite Runde - und alle Beteiligten müssen am Strand viel Haut zeigen. Auch Kevin aus Hannover wird wieder dabei sein.

15.07.2015
Fernsehen Nach Dreh fürs Dschungelcamp - Michael Wendler im Krankenhaus

Die Organisatoren des Sommer-Dschungelcamps haben mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Erst sagte Tanja Tischewitsch ab. Jetzt verletzte sich Michael Wendler bei den Dreharbeiten für die TV-Show. Der Schlagersänger musste operiert werden - und will trotzdem weitermachen.

15.07.2015
Anzeige