Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Batman, Superman, Mad Men: So dreht sich das Darsteller-Karussell
Nachrichten Medien Fernsehen Batman, Superman, Mad Men: So dreht sich das Darsteller-Karussell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 14.09.2018
Bleiben sie im Regen stehen? Ben Affleck wird als Batman definitiv abgelöst, bei Henry Cavill als Superman scheint noch alles offen zu sein. Quelle: obs/ProSiebenSat.1/Warner Bros
Anzeige
Hannover

Spekulationen über Spekulationen. Batman, Superman, Wonder Woman, Spiderman, Aquaman – immer wieder gibt es Neuauflagen der alten Comics und immer wieder steckt ein neuer Schauspieler im Kostüm. Doch welcher Darsteller ist für welche Verfilmung im Gespräch? Ein Überblick.

Batman – auf der Suche nach dem neuen Darsteller

Die Macher suchen schon seit einiger Zeit den Nachfolger von Ben Affleck als Batman-Darsteller. Unvergessen ist Christian Bale als Rächer im Fledermaus-Kostüm, davor mimte auch schon mal George Clooney den Flattermann. Und jetzt? Matt Reeves, der Regisseur von Planet der Affen, wird für den neuen Solo-Film verantwortlich sein. Erst vor einigen Tagen war Bubigesicht Kit Harrington, bekannt als Jon Snow in „Game of Thrones“, im Gespräch. Der 31-Jährige sollte einen jüngeren Bruce Wayne mimen als der 46-jährige Ben Affleck. Zuvor warf die Gerüchteküche noch den Namen Jake Gyllenhaal in den Topf. Doch der wollte einfach nicht.

Mad-Men-Star Jon Hamm hat sich nun selbst in die Diskussion hineinkatapultiert: In der Show „In Depth With Graham Besinger“ sagte der Schauspieler, dass er sich vorstellen könnte, Batman zu spielen. Er sei selbst ein großer Comic-Fan. Er würde gut ins Kostüm passen, er müsste aber viel trainieren. Ein offizielles Angebot hat er erhalten. Aber: „Das müssten viele Leute erstmal durchwinken – und nicht nur das Internet.“

Superman – Aus für Henry Cavill?

Was sollte das denn? Henry Cavill postet ein kurioses Video bei Instagram: Er hält einer Actionfigur von Superman in der Hand, dazu bellen Hunde im Walzertakt.

Zuvor sind die Verhandlungen von Cavill mit den Warner Bros. Studio gescheitert, wie der Hollywood Reporter berichtet. Wie sieht die Zukunft des Schauspielers als Superman aus? Das offizielle Statement von Warner Bros. klingt wenig euphorisch: „Während über jegliche kommende Superman-Filme keine Entscheidungen getroffen wurden, hatten wir immer großen Respekt für und eine großartige Beziehung zu Henry Cavill, und das hat sich nicht geändert.“ Das klingt nach einem klaren Jein.

Arbeitslos wird Henry Cavill aber nicht werden: Er soll das neue Gesicht der Computerspiel-Verfilmung „The Witcher“ sein und die Hauptrolle des Hexers Geralt spielen.

Von Geraldine Oetken / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht von Montag auf Dienstag entscheidet sich: Wird Netflix besser abschneiden als HBO? Der Streaming-Dienst und Fernsehsender liefern sich ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen.

14.09.2018

Achtung, Spoiler: In unserer GZSZ-Vorschau erfahren Sie, wie es bei der beliebten RTL-Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weitergeht.

14.09.2018

Die Teenager-Hexe Sabrina ist mit einem Netflix-Reboot der alten Serien zurück – doch nichts erinnert an die jugendfreundliche Vorstadt-Welt. Einen ersten Einblick gibt der neue Trailer.

14.09.2018
Anzeige